Stuttgart 21

Zwischenbilanz_2

Zwischenbilanz 2013

Unbenanntstgt21Beobachtung vom Anfang Stuttgart21 bis zum 27.03.2011 – Bis zur Volksabstimmung, bis zur OB Wahl 2012 und die Folgen danach! Auf weitere widerständige Jahre! S-21-Kritiker verabschieden Manifest! Knüppel – aus – dem – Sack – Politik: Vor Gericht stehen Chaoten in Uniform. Stuttgart21, vier Jahre nach dem Wasserwerfereinsatz gegen Demonstranten in Stuttgart stehen zwei Polizisten vor Gericht. Anklage, Körperverletzung im Amt.

Freude im Schwabenland: Hartmut Mehdorn wird neuer Chef von Stuttgart 21! Versager braucht das Land! Hartmut Mehdorn, der seinen Rücktritt als Chef des Berliner Hauptstadtflughafens bekannt gab, soll eine führende Rolle beim Bau des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofs einnehmen.

Stuttgart: Neuer Anlauf für Bürgerbegehren. Im dritten Anlauf soll es klappen: Nach 2007 und 2011 initiieren Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 ein weiteres Bürgerbegehren. Es werden OB Fritz Kuhn 20.000 Unterschriften übergeben.

OBEN BLEIBEN – Kein Stuttgart 21

GrüneStgt21Luigi Pantisano meint: Liebe Freunde_Innen, die Stuttgarter Bevölkerung hat sich tapfer und mutig dem jahrzehntelangen Filz aus Politik und Wirtschaft im konservativem Land Baden-Württemberg in den Weg gestellt. Wir haben uns in Stuttgart, auf allen politischen und demokratischen Ebenen, für den Erhalt und den Ausbau des bestehenden KOPFBAHNHOFES in wöchentlichen Demonstrationen, in Bürger_Innen-Initiativen, in Online-Foren und bei Landtagswahlen, Oberbürgermeister_Innen-Wahlen und bald in Kommunalwahlen gekämpft. Grüne Weiterlesen

Stuttgart21 – Wir Deutsche haben doch Geld und Schulden wie Heu!

stuttgart21-5Koste es was es wolle, Flughafen Berlin, Stuttgart21, Hamburger Philharmonie, Kunstmuseum in Ravensburg! Bundesfinanzminister Schäuble bekennt sich zu Stuttgart 21. Nach Kanzlerin Angela Merkel hat sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) trotz Mehrkosten in Milliardenhöhe für den Weiterbau des Bahnprojektes Stuttgart 21 ausgesprochen. «Stuttgart 21 wird gebaut», sagte Schäuble der «Stuttgarter Zeitung» (23.2.13). Es gebe ein «gesamtstaatliches» Interesse an dem Vorhaben, meinte der aus Baden stammende Politiker. Der Tiefbahnhof und die daran anschließende Schnellbahntrasse seien von enormer Tragweite für Baden-Württemberg. Merkel hatte sich zuvor weitere Kostenüberraschungen verbeten. Bahnprojekt Schlichterspruch Weiterlesen

Steuergrab Stuttgart21 = Größenwahn und Gier frisst Hirn!

endstation-s212Endstation Stuttgart 21 – bitte alle aussteigen! Liebe Parkschützerinnen, liebe Parkschützer, in diesen Tagen jährten sich die Jahrestage der Räumung und Zerstörung des Mittleren Schlossgartens zum ersten Mal. Die damals zugefügten Wunden sind deutlich zu sehen und immer noch zu spüren. Seitdem wurde bis auf die Bodenplatte des Technikgebäudes und die Verlegung von blauen Rohren nur weiter zerstört, aber nichts gebaut. Die Finanzierung des Milliardenprojektes Stuttgart 21 steht auf der Kippe, und auch die uns bekannten weiteren Risiken und Mängel sind unbehoben. Demo Parkschützer Weiterlesen

Stuttgart21 und seine Folgen! Gier und Größenwahn frisst Hirn!

stgt21-dpa

Koste es was es wolle, der Steuerzahler wird gemolken! (dpa)

Bund auf Distanz zu Stuttgart 21. Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte nach Einschätzung der Bundesregierung erst im Jahr 2024 fertig werden, wenn sich die Genehmigungsverfahren weiterhin so in die Länge ziehen wie bisher. Baustelle Stuttgart 21: Der Bund lehnt nach Medieninformationen weitere Milliardenausgaben für S 21 ab. Das berichtet die «Stuttgarter Zeitung» unter Berufung auf ein internes Dossier des Verkehrsministeriums unter Peter Ramsauer (CSU). Die Bahn hatte im März 2012 schon bekanntgegeben, dass der geplante Tiefbahnhof voraussichtlich erst mit einem Jahr Verzögerung im Jahr 2020 in Betrieb geht. Ministerium Weiterlesen

Die Grünen wollen mit der CDU klüngeln!

Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) ist seit dem 7.1.13 im Amt. Jetzt kann die Vetternwirtschaft mit der CDU beginnen. Ravensburg hat schon mal angeklopft, um die Millionen Steuerückzahlungen an Stuttgart nicht leisten zu müssen. Mane Luche MdL Grüne setzt sich für die CDU Ravensburg ein, im Hinblick auf einen guten Posten bei der nächsten Koalition!