Verbraucher – Bankinfo

Arm bis ans LebensendeWie Bankkunden abgezockt werden Wenn Banken und Sparkassen von Girokonto-Kunden Gebühren „pro Buchungs­posten“ verlangen, ist das rechts­widrig. Das hat der Bundes­gerichts­hof entschieden. Vor allem Volks­banken und Sparkassen sind betroffen. Sie müssen Ihren Kunden jetzt alle ab 1.1.2012 gezahlten Gebühren erstatten. test.de erklärt die Rechtslage und sagt, was zu beachten ist. Weitere Informationen und Beiträge folgen …

Die Banken-Habgier der Gebühren und der Wucherzinsen, auch in Ravensburg- und Weingarten (BaWü)

Banken-vzbv

(vzbv)

Nacherstellung eines Kontoauszugs darf nicht 15 Euro kosten: Bundesgerichtshof kippt überhöhte Commerzbank-Gebühr. Siehe auch den Commerzbank-Existenzgründer-Betrugs und Justiz Skandal, (Nellen)/Blessing/(Strohmann), Grewe, Scharpf, Praster, (Dr. Steinle/Horz) Dörr, Heister, in Ravensburg (BaWü). Eine Bank darf nicht per se 15 Euro für die Nacherstellung eines Kontoauszugs verlangen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die Commerzbank entschieden. Weiterlesen

BGH Urteil – Weiter Kreditkarte bei Pfändungsschutzkonto. Zusatzentgelt beim P-Konto unzulässig. vzbv setzt erfolgreich Gleichbehandlung von Bankkunden durch.

Urteil Bundesgerichtshof

(vzbvFotolia.com)

BGH: Weiter Kreditkarte bei Pfändungsschutzkonto. Wandelt eine Bank ein normales Girokonto in ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto um, darf sie die Giro- und Kreditkarte des Kunden nicht automatisch sperren. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Giro- und Kreditkarte sowie ein Überziehungskredit dürfen nicht automatisch gesperrt werden, wenn das Konto zum P-Konto wird. Giro- und Kreditkarte sowie ein Überziehungskredit dürfen nicht automatisch gesperrt werden, wenn das Konto zum P-Konto wird. Wird ein Girokonto zu einem sogenannten P-Konto umgewandelt, darf das Geldinstitut dem Kunden nicht einfach die Kreditkarte sperren. So urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag (16. Juli) in Karlsruhe. Vielmehr müsse sie dem Kunden extra kündigen. Konkret erklärte der BGH entsprechende Regelungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutschen Bank für unwirksam (Az. XI ZR 260/12). HA  vzbv Pfiffige Senioren wikipedia Weiterlesen