Die Arroganz der Macht von Johannes Schmalzl (FDP) – Seine Ämter entscheiden gegen die Sozialgesetzgebung = Menschenverachtung am Versorgungsamt!

schmalzlFDP

Regierungspräsident Stgt!

Johannes Schmalzl: Neuer Frauenpower in den Versorgungsämtern? Raedler, Gegenbauer, Hadaller, Felsner, Wachter und ihre Helfer? Das Ravensburger Versorgungsamt oder soll man sagen Entsorgungsamt? Eingliederung = Ausgliederungsamt? Diskriminierung, Demütigung, Schikanen, Datenmissbrauch, Behördenwillkür, Rechtsbeugung, Rechtsbrüche, Lügen, Menschen- und Völkerrechtsverletzung und Menschenverachtung im Amt? Wie geht der Staat mit seinen Beamten um? Burn-out-Syndrome auch in Amtsstuben, verschließen, ausgepowert, ab in die REHA und dann in den Ruhestand entsorgt!

paragraphendehnungEinige der vielen Kommentare von Fallschilderungen über das Versorgungsamt Ravensburg: Zitat: ……da kann ich nur noch mitstaunen, aber ich kenne die mörderischen methoden des ravensburger versorgungsamtes, ich versuchte für ……. vergeblich Hilfe zu bekommen… 2010 und 2011 ging es hauptsächlich darum, die ebenfalls unrühmlich zu qualifizieren – die haben mörderisch versagt, die …..sind genauso mörderisch wie einige andere ämter und die weissenau- die wollen wirklich alle nur verrecken lassen um für den Staat und krankenkassen geld einzusparen…

Zitat: Sehr geehrter Herr Matheis: Ihr jetziges laut-schreiendes Telefongespräch hallt noch nach, ja der Stress in so einer Position in diesen brutalen Zeiten  und dazu noch der ganze……..obenauf,  also Ihr Ueberraschungstelefon sollte so nicht unkommentiert bleiben. Daher umgehend deutliche Informationen für Sie…..

UnbenanntgesundheitsamtversorgungsaVerantwortlich dafür sind und waren: (CDU Landrat Widmaier), heute Sievers, Frau Marlene Gegenbauer, Juristin aus dem Job Center, die zur Leiterin des Versorgungsamtes befördert wurde. Frau Raedler, Frau Felsner, Frau Hadaller, Herr Eckert, Herr Gössling als Vertretung und Frau Meschenmoser! (Ehefrau vom Amtsleiter der Rentenanstalt Ravensburg) Nachtigall ich hör dir trapsen?

Ex Amtsleiter Ungewitter war ein kompetenter, erfahrener Beamter, offen und verbindlich und sehr beliebt. Was folgte nach und was verbesserte sich? Frau Marlene Gegenbauer aus dem Job Center, als neue Amtsleiterin und Herr Gössling als Vertretung? Frau Gegenbauer kann als trockene Juristin Herrn Ungewitter nicht das Wasser reichen, völlig ungeeignet mit Menschen umzugehen, deshalb ist sie auch nicht im eigenen Hause bei den Mitarbeitern sonderlich beliebt. Es fehlt dem Amt jede Sensibilität gegenüber schwer kranken Menschen.

Starke Führungsfrauen handeln anders, schwache Frauen handeln so wie am Versorgungsamt und am Landratsamt und wie am Landesversorgungsamt, so wie es in allen Behörden gemacht wird, willkürlich gegen die Bürger, gegen die Menschenwürde und gegen das Recht. Sie sitzen alle auf einem sehr hohen Roß, sehen die Menschen nur als eine „Jobcenter Nummern“ nach Beamtenmanier. Kein Niveau, sich mit dem einen oder dem anderen persönlich auseinanderzusetzen. Frau Raedler als Dezernentin deckt und vertuscht alle Verfehlungen und Falscheinstufungen im Amt Ravensburg, Frau Wachter aus Stuttgart ist ihr dabei behilflich. Die neue überhebliche Arroganz der Macht? Wir Journalisten decken auf und prangern es öffentlich an!

Ungeheuerlich: Für einige Beamte/innen im Versorgungsamt und für den Amtsleiter Fischer am Gesundheitsamt, stellen Nierenkrebs, Prostatakrebs, Behinderungen durch Herzinfarkte, Bluter, Diabetes, MS, schwere Gehbehinderung, Blindheit, Bluthochdruck und noch so einiges mehr, keine Behinderung oder gar eine Krankheit dar! Die Gefühle eines Menschen werden vom Amt nicht respektiert. Weitere Recherchen laufen noch!

laienWas ist der Mensch in Ravensburg wert? Ohne die Fakten zu kennen wir am Schreibtisch entschieden! Wie verletzt man im Amt die Gefühle eines Menschen? Das Versorgungsamt möchte am liebsten das man sich nackt vor ihrem Schreibtisch auszieht? Die perverse Gedanken am Versorgungsamt? Wie krank ist diese menschenverachtende Behörde?

schmalzl-dpa

(Archiv-dpa)

Frau Wachter aus dem Regierungspräsidium-Landesversorgungsamt Stuttgart bestätigte und urteilt vom Schreibtisch aus in einem Schreiben, im Namen des Regierungspräsident Johannes Schmalzl (FDP), dass zum Beispiel: Inkontinenz, Prostataleiden, Verlust der Männlichkeit, Tinnitus beiderseits, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck, zwei Brüche, Schmerzen in den Beinen, Atemnot, Darmprobleme, Diabetes, hohe Blutfettwerte, Harnsäureleiden, Blutungsleiden, Hämatome am ganzen Körper, Bauchspeicheldrüsenerkrankungen, zwei schwere Herzinfarkte, Nierenkrebs, nur noch eine Niere mit schlechten Werten und noch so einiges, keine Beeinträchtigung eines Menschen bedeutet und keine Auswirkungen auf die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft hätten. Alle diese Krankheiten sind Dauerkrankheiten und das ist dem Amt bekannt.

bescheidversorgungsamt

Altpeter (SPD) Die neue Folterministerin für BaWü? (Archiv)

Frau Wachter berief sich in ihrer Fehl-Entscheidung lapidar auf das Sozialgesetzbuch (§§ 69, 48), §§ die dafür überhaupt nicht anwendbar sind und sie beugt somit das Recht? Man kann es auch als Amtsmissbrauch bezeichnen, zum Schutze ihrer Kolleginnen in Ravensburg, subjektiv politisch abhängig, anstatt objektiv, neutral, unbefangen zu handeln? So demütigt und diskriminiert man in BaWü die Menschen und verletzt ihre Würde. Gegenbauer und Wachter wird vom Regierungspräsidenten Schmalzl, nach „Alt“ deutschem Altpeter und Gabriel (SPD) Prinzip-Manier unterstützt? Die neuen Schlächter im Amt?

Frau Wachter machte eine völlige Fehleinschätzung und eine Falschbeurteilung, so sehen es auch Juristen und Ärzte, die den Fall, die Fälle kennen. Man kann im Amt nicht einmal die Akten richtig lesen, geschweige denn sie verstehen. Wie pervers und abartig können diese Menschen im Amt noch werden?

Man lügt dreist, es wäre eine Heilungsbewährung eingetreten und die vielen Krankheiten seien keine gleichbleibenden Symptome. Genau das beweist, dass Frau Wachter keine Ahnung hat, den Menschen nicht kennt, nicht mit ihnen spricht, Menschen nicht in die Augen sieht. Sie kennt nur ihre Gesetzesbücher vor ihrem Gesicht, dahinter man sich versteckt, die sie gehorsam, so oder so, nach gut Dünken auslegen darf und sie dabei BLIND für das wesentliche und menschliche macht. Hatten wir das nicht schon Mal?

Frau Wachter meinte in einem Gespräch mit der RRRedaktion am 5.1.13, sie stehe zu ihren Entscheidungen und kann diese auch verantworten, auch wen sie falsch ist? Sie spricht heute noch vom Menschen einbestellen, Menschen sind für sie also nur Bittsteller und haben dem Amt, ihr zu folgen und zu gehorchen. So unter dem Motto: Da geht mein Volk, ich muss ihm nach, ich bin sein Führer? Der Mensch kommt sich bei diesem Amt vor wie bei einer Fleischbeschauung, so wird es amlicherseits auch gefordert, wenn man von ihnen etwas möchte. Rechtliches Gehör wird verweigert!

Wie skrupellos können Menschen im Amt noch werden? Eine immer noch CDU geführte Krähentaktik mit Profillosigkeit! Unfähig selbst richtig zu entscheiden oder nur reine Behörden Schikane und Willkür? Sie verweist pauschal auf das Sozialgericht Konstanz, eine Instanz, die nicht gerade den besten Ruf hat und wenig Vertrauen beim Bürger genießen. Fälle von dort zeigen die moderne politisch, abhängige Staats-Rechtsprechung, sparen und deshalb abwimmeln. Justizskandale gibt es genügend von dort, von der RRRedaktion werden zurzeit auch einigen nachgegangen. Frau Wachter meinte, sie brauche sich nicht noch woanders weiterbilden, sie habe ihre eigene Literatur? Das klingt doch sehr überheblich, wenn nicht sogar göttlich?

Nötigung und Foltermethoden: Mit viel Schikanen und Prozedere wollen die Behörden die Menschen von einer Klage abbringen und bringen sie damit um ihr Recht und um ihre Lebensqualität, das Motto: Nur wer früher stirbt, ist ein guter Bürger und das Amt hilft dabei? Wie verrucht und krank kann dieses Land menschlich noch werden? War Deutschland schon jemals menschlich? Germanen = Raubritter und Barbaren!

Disqualifiziert sich selbst im Amt – Frau Wachter jetzt umdenken: Beamte sind nur in einem Amt beschäftigte Bürger, Beamte sollen dem gesamten Volke dienen, nicht das Volk beherrschen! Beamte sind nur bei einem Arbeitgeber, der sich Staat, Verwaltung oder Behörde nennt, angestellt, mehr sind Beamte nicht! Schlechte Gesetze können geändert und bestehende Gesetze auch menschenwürdiger angewandt werden!

Wir alle wollen: Ämter und Behörden von Menschen für Menschen, wir wollen keine Unmenschen und keine Willkür! Frau Wachter, Kollegen und Kolleginnen- wahre Größe kommt von innen und Veränderungen beginnen im Kopf! Dann bitte Gehirn einschalten!

Die Skandale bestätigen die zurzeit laufenden Recherchen, Menschen die auch solche Erfahrungen gemacht haben. Die Fälle werden von der Redaktion für Den Haag und für den Hohen Kommissar aufbereitet, dort angeprangert und angeklagt. Solche Fälle werden auch Bestandteil in der laufenden Reportage sein. Sitzen in deutschen Amtsstuben überhaupt noch Menschen mit Herz, Charakter, Gewissen und Verstand?

„Wenn Deutschland seine Glaubwürdigkeit in Bezug auf diese Themen verliert, werden andere Nationen nicht mehr auf das Land hören.“