Wird 2021 das Jahr des Untergangs? Prognose für 2021 – Rehabilitiert LaRouche!

USA 2021: Offen für Überraschungen.. hier ansehen. Helga Zepp-LaRouches, Am 6.1. soll der US-Kongreß entsprechend seiner verfassungsmäßigen Befugnis die Wahlmännerstimmen (Electoral College) bestätigen, um zu entscheiden, wer die Präsidentschaftswahl 2020 gewonnen hat. Weiterlesen. In dieser halbseitigen Anzeige am 6.1. in der Washington Times fordert die LaRouche Organization (TLO) Präsident Trump dazu auf, zu dieser späten Stunde unverzüglich entscheidende Schritte zu unternehmen, um das strategische Schachbrett der britisch-inspirierten Geopolitik über den Haufen zu werfen. Weiterlesen.

Das Video dazu, hier.

Assange muss freigelassen werden!
Scheinheiligkeit des Westens
Was braucht es, den Wahlbetrug zu beweisen?
Wie Wall Street die Welt unterjochen will
Great Reset bedeutet Tod
Die Folgen der EU-Politik – Woran liegt es?
Der Wahn der EU: Aus Grün wird Braun
Trump letzte Chance auf Weltfrieden
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter

verdi

Die revolutionäre Denkmethode: Des Nikolaus von Kues – ein neues Paradigma schaffen. Diesen grundlegenden Vortrag über die dringende Notwendigkeit, in der heutigen grossen zivilisatorischen Krise eine völlig andere Methode des Denkens und Handelns anzuwenden, um ein neues Paradigma globaler Kooperation zu entwickeln, hielt Helga Zepp-LaRouche bei der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts am 12.Dezember 2020. Darin sagte sie u.a….. Wir erleben gerade jetzt als Teil dieser zivilisatorischen Zusammenbruchskrise eine echte Krise in der Methode des Denkens. Es herrscht eine enorme Verwirrung der Meinungen, und das hat nach dem Ausbruch der Pandemie einen absoluten Krisenpunkt erreicht, wo Leute, die bis dahin ziemlich rational waren, in die wildesten Interpretationen und Verschwörungstheorien verfielen und versuchten, sich etwas zu erklären, was offensichtlich sehr beängstigend ist. Nun aber stellen die meisten Menschen die axiomatische Basis ihrer Ansichten nicht in Frage. Sie halten sie für selbstverständliche Wahrheiten, für die einzig wahre Wahrheit… weiterlesen.

Wird 2021 das Jahr des Untergangs – oder des Wiederaufbaus unserer Zivilisation? Auf globaler Ebene wird derzeit in zahlreichen Aktionsfeldern eine gewaltige Schlacht ausgefochten – eine Schlacht, um endlich das oligarchische System abzulösen, das mit Schwankungen durch die Menschheitsgeschichte hindurch existiert hat und das heute am prominentesten in Form des britischen Finanz- und Geheimdienstempires der Londoner City, der Wall Street und der Five-Eyes-Geheimdienste und der mit diesen verwobenen Massenmedien existiert. Dieses Empire hat es in den letzten Jahrzehnten geschafft, fast allen Nationen der Welt sein System der Plünderung aufzuzwingen: Was immer zu holen war, wurde abgeschöpft und statt in den wirtschaftlichen Aufbau der Welt in die globale Finanzspekulation gelenkt. Regierungen, die sich dem widersetzten, wurden bekämpft und destabilisiert, und wenn möglich gestürzt und nach dem Vorbild der berüchtigten „Bananenrepubliken“ durch willfährige Regime ersetzt. Wir erleben soeben in den Vereinigten Staaten den Versuch, mit Hilfe eines ungeheuren Wahlbetrugs eine solche widerspenstige Regierung – Präsident Trump – durch ein willfähriges Regime unter einem Präsidenten Biden abzulösen. Ob dieser Versuch letztendlich erfolgreich ist, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden…(von Alexander Hartmann) Weiterlesen.

Chinas Außenminister besucht Afrika: Die traditionelle Neujahrsreise des chinesischen Außenminister Wang Yi nach Afrika begann am 5.1. in Nigeria. Außerdem wird er bis zum 9. Januar die Demokratische Republik Kongo, Botswana, Tansania und die Seychellen besuchen. 1971 erklärte China Afrika zum „bevorzugten Kontinent“. Somit handelt es sich also um einen Besuch zum 30. Jubiläum. Wangs Besuch kommt zu einem Zeitpunkt, an dem viele afrikanische Länder mit einer neuen Covid-19-Welle zu kämpfen haben. Mancherorts sind deswegen bereits Hungersnöte ausgebrochen, und selbst die stabileren Länder geraten an den Rand des Zusammenbruchs…Weiterlesen.

Brexit klammert Finanzsektor aus: Die Europäische Union und das Vereinigte Königreich haben nur eine Woche vor dem Ende der Übergangszeit endlich ein Post-Brexit-Abkommen erzielt. Viele Beobachter vermuten, daß das Chaos, das der von der EU als Reaktion auf die Nachricht von der neuen Coronavirus-Mutation errichtete Cordon sanitaire verursacht hat, auch dazu diente, den Druck auf London zu erhöhen. Ein abschließendes Urteil über das Abkommen wird erst möglich sein, nachdem die über 1000 Seiten Vertragstext gelesen und geprüft wurden. Von den Medien weitgehend übersehen, kann Großbritannien, während es faktisch Mitglied des EU-Binnenmarktes bei zollfreiem Handel mit EU-Ländern bleibt, nun ohne die Zwänge von Brüssels „Einheitsgröße“ bilaterale Abkommen mit allen anderen Ländern schließen. Der Finanzsektor wurde von Anfang an aus den Verhandlungen ausgeklammert – eine stillschweigende Übereinkunft, die die Macht der Finanzmärkte über beide „Regierungssysteme“ von Downing Street und Berlaymont-Gebäude (Sitz der Europäischen Kommission) widerspiegelt. Das Abkommen scheint den Briten ein Schlupfloch zu bieten… weiterlesen.

Keine Geopolitik bei Impfstoffen!: Argentiniens Präsident dankt Russland für Sputnik-V-Impfstofflieferung. Der argentinische Präsident Alberto Fernandez brachte am 27.12. in einem Dialog mit der staatlichen Nachrichtenagentur Telam seine „ewige Dankbarkeit“ für die russische Lieferung des SputnikV-Impfstoffs zum Ausdruck. Die ersten 300.0000 Dosen waren am 2.Dezember angekommen und wurden eingesetzt. Russlands Großzügigkeit sei besonders wichtig, weil die anderen entwickelten Länder große Mengen an Impfstoff aufkauften und für sich selbst behielten. Er stehe in Verbindung mit dem bolivarischen Präsidenten Luis Arce und dem uruguayischen Außenminister Francisco Bustillo, um diesen beiden Ländern und anderen in der Region zu helfen, den Impfstoff zu erhalten… weiterlesen.

Der grüne Wahn und die E-Mobilität ein gigantischer Arbeitsplatzvernichter: Ein Beispiel dafür, wie wenig heutzutage realwirtschaftliche Prozesse und Folgeabschätzungen – gar nicht zu reden von den Begriffen wie Physische Ökonomie, Produktivität oder gar Energieflußdichte – für die Versorgungssicherheit der Bevölkerung eine Rolle im öffentlichen Bewußtsein spielen, zeigt sich an der vielgepriesenen E-Mobilität… weiterlesen.

Begnadigung von Assange und Snowden kann Russiagate-Schwindel offenlegen!: Diese Erklärung wurde vom Schiller-Institut veröffentlicht und wird international zirkuliert. Ansehen. Die schmutzigen Finger des Empires und Merkel mitten drin. Die Möglichkeit, daß Präsident Donald Trump nach dem Rücktritt von Justizminister William Barr den in einem Londoner Gefängnis eingesperrten WikiLeaks-Gründer Julian Assange begnadigt, wirft eine spannende Frage auf: Kann der „Russiagate-Computer-Hack, der nie war“, aber für die gegenwärtige Inhaftierung und Folter von Assange eine so wichtige Rolle spielte, endlich ans Licht gebracht werden, wenn er aus dem Gefängnis frei kommt? Wird die kriminelle Verschwörung gegen die US-Präsidentschaft, an der die „Five Eyes“-Geheimdienste und die Finanzinteressen der City of London und Wall Street beteiligt sind, durch die Freigabe aller Dokumente über den Russiagate-Schwindel auffliegen? Gehören zu diesen Dokumenten relevante Teile der Zehntausenden Seiten, deren Existenz das FBI gerade bestätigt hat und die enorme Relevanz für Ty Clevengers FOIA-Anfrage (Freedom of Information Act) bezüglich Informationen über Seth Rich haben? Wird es vielleicht endlich zur Freigabe dieser und anderer Dokumente kommen, wenn CIA-Direktorin Gina Haspel und FBI-Direktor Christopher Wray William Barr folgen und entlassen werden oder ihren Rücktritt einreichen?

Ein entsprechendes schnelles und unorthodoxes Handeln des Präsidenten könnte der einzige Weg sein, um das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen noch zu korrigieren. Durch sein Handeln könnte der Präsident für Snowden, den kranken Assange, den NSA-Whistleblower William Binney und andere eine Plattform schaffen, um darzulegen, wie der Überwachungsstaat den amerikanischen Wahlprozeß fast vollständig pervertiert und auf der ganzen Welt seit Jahrzehnten Wahlen manipuliert hat. Am Ende könnte Donald Trump im Januar 2021 seine zweite Präsidentschaft antreten. Wer immer dem amerikanischen Volk die Wahrheit über die US-Wahlen von 2016 und 2020 endlich zugänglich macht, wird sich dessen ewiger Unterstützung sicher sein. Durch wahrheitsgemäße Aufklärung wird auch deutlich werden, wie die USA unter Obama und Bush Krieg als primäres Werkzeug der Diplomatie betrieben haben. Der britische Geheimdienst, nicht Rußland oder China, hat sich eingemischt.

Eines fällt besonders auf: Wenn man derzeit auf China oder Rußland zu sprechen kommt, sind viele schnell bereit, den Vorwurf einer ausländischen Einmischung in die US-Wahlen zu akzeptieren, wann immer aber die gut dokumentierte Einmischung des britischen Geheimdienstes in die Wahlen und die politischen Entscheidungen der Vereinigten Staaten während der letzten fünf Jahren zur Sprache gebracht wird, kommt sofort der Begriff „Verschwörungstheorie“ auf, um diese Analyse in Mißkredit zu bringen. Die Namen Christopher Steele, Robert Hannigan, Sir Richard Dearlove, der Amerikaner Stefan Halper und Sir Kim Darroch, die alle direkt mit dem GCHQ, dem MI6 oder dem britischen Auslandsgeheimdienst in Verbindung stehen, sind nur die bisher bekannten Agenten, die entweder die „Russland“ -Geschichte oder die „China“-Geschichte direkt angeheizt haben. Es dürfte noch viel mehr Namen geben. Doch die Ausrede: „Es ist wirklich schwer für mich zu sehen, wie da Großbritannien involviert ist“, wird immer noch von den meisten Amerikanern vorgeschoben, um nicht sehen zu müssen, was tatsächlich passiert ist…. weiterlesen.

Wie gingen China und der Westen mit der Krise von 2008 um? Physische Ökonomie statt Finanzspekulation. Eine pakistanische Denkfabrik befaßte sich mit der Frage, was man aus den unterschiedlichen Reaktionen des Westens und Chinas auf die Finanzkrise von 2008 lernen kann und lud dazu einen engen Mitarbeiter von Lyndon LaRouche ein. Am 14. Dezember hielt Hussein Askary vom schwedischen Belt and Road Institute (BRIX) den Hauptvortrag bei einer Veranstaltung in Pakistan zum Thema „Die Gürtel- und Straßen- Initiative in der Welt nach COVID“, die vom Sustainable Development Policy Institute in Pakistan (Institut für tragfähige Entwicklungspolitik, SDPI) organisiert wurde. Teilnehmer waren neben dem Hauptgast – Generalleutnant a.D. Asim Saleem Bajwa, Vorsitzender des Chinesisch-Pakistanischen Wirtschaftskorridors (CPEC), der eine aufgezeichnete Videoerklärung abgab –, u.a. Muhammad Mudassir Tipu, der Generaldirektor der China-Abteilung im pakistanischen Außenministerium, Xie Guoxian, Ministerberater für Wirtschaft und Handel an der chinesischen Botschaft in Pakistan, sowie Xie Yuhong, stellvertretende Vorsitzende und Generalsekretärin der All China Environment Federation (ACEF) aus Beijing. Der Schwerpunkt seines Vortrags lag auf dem „Lernen von der Art und Weise, wie die transatlantische Region und China mit der Krise von 2008 umgegangen sind“. Askary erläuterte Lyndon LaRouches Definition von wirtschaftlichem Wert im Zusammenhang mit der Funktion von Kredit und beschrieb den Ausbau des chinesischen Schnellbahnnetzes, der „sehr hohe Wachstumsraten der Multifaktorproduktivität, der Wirtschaft insgesamt und des Fortschritts“ bewirkt habe, als Beispiel für eine erfolgreiche Politik…. weiterlesen.

Diesen Artikel bewerten
5 von 5 Sternen bei 2 Stimme(n).
Weitere Artikel aus der Kategorie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies