Mit beiden Augen sehen Sie einfach schärfer! SWR/ARD – Verstehen Sie Spaß?, aus den Bavaria Studios in München! Tatort mit Heike Makatsch und Oktoberfest 2015.

IMG_15051IMG_08901Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Humor ist die Begabung eines Menschen, der Unzulänglichkeit der Welt und der Menschen, den alltäglichen Schwierigkeiten und Missgeschicken mit heiterer Gelassenheit zu begegnen. Diese engere Auffassung ist in der sprichwörtlichen Wendung Humor ist, wenn man trotzdem lacht ausgedrückt, die dem deutschen Schriftsteller Otto Julius Bierbaum (1865–1910) zugeschrieben wird. Der SWR produziert zwei weitere Ausgaben der Unterhaltungsshow „Verstehen Sie Spaß?“ im Ersten. Am 23. April um 20.15 Uhr gab es die erste Ausgabe von „Verstehen Sie Spaß?“ zu sehen im Ersten, aus den Bavaria Studios. Moderator Guido Cantz zeigte jeweils Streiche mit versteckter Kamera, bei denen auch Prominente hereingelegt werden oder als Lockvogel beteiligt sind. Als Gäste begrüßt Cantz u.a. Alfons Schuhbeck, Anne Gesthuysen und Frank Plasberg, Jörg Pilawa, Jana Ina und Giovanni Zarella, Christoph Maria Herbst und der israelische Mentalist Lior Suchard sowie als weiterer Show-Act die Tanz- Show „Beethoven! The next Level!“ Freuen Sie sich auf die nächste Sendung und schalten Sie wieder ein, bleiben Sie dran und lachen Sie mit, Sie wissen doch, Lachen ist gesund!

IMG_15201IMG_12851Jörg Pilawa legt Frank Plasberg und Anne Gesthuysen sein. Bei Verstehen Sie Spaß? (SWR) am 23. April im Ersten sind Jana Ina und Giovanni Zarrella prominente Lockvögel. Auch Alfons Schuhbeck wird von der versteckten Kamera erwischt. Jeden Abend stellen sich Frank Plasberg und seine Frau Anne Gesthuysen beim „Paarduell“ im Ersten routiniert den Fragen von Quizmaster Jörg Pilawa. Doch mit solchen Gegnern wie den Zarrellas hatten die beiden garantiert nicht gerechnet Während Jana Ina als Lockvogel für „Verstehen Sie Spaß?“ (SWR) in der Sendung die streitlustige Zicke gibt und sich ausgiebig über ihr vermeintliches furchtbares Kleid aufregt, ist Giovanni in die Rolle des vom Ehrgeiz getriebenen Besserwissers geschlüpft, der für die Modeprobleme seiner Frau rein gar nichts übrig hat und nur ein Ziel verfolgt: beim „Paarduell“ den Sieg einzufahren. Wie ein harmonisches Ehepaar wirken die Zarrelles definitiv nicht. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass sie beim Quiz einfach auf jede Frage von Jörg Pilawa die richtige Antwort parat haben und damit das Duo Plasberg-Gesthuysen nach kurzer Zeit gehörig ins schwitzen bringen … Zu sehen am 23. April um 20:15 im Ersten.

IMG_12061Auch Alfons Schuhbeck bleibt von Guido Cantz und seinem „Verstehen Sie Spaß?“ – Team nicht verschont. Bei der Expo in Mailand soll der beliebte TV-Koch im deutschen Pavillon einen Vortrag über Gewürze halten. Außerdem hat er gute Aussichten auf einen Werbevertrag als Testimonial for Gorgonzolokäse. Leider treten aber schon an der Sicherheitskontrolle die ersten Probleme auf. Nicht nur dass Schuhbeck vom unfreundlichen Security-Personal akribisch gefilzt wird, er muss schließlich sogar seine Socken ausziehen. Nachdem ihm endlich Einlass gewährt wird, befindet sich die Stimmung auf dem Nullpunkt. Doch es kommt noch viel schlimmer für Schuhbeck: Ein italienischer Koch ist auf unerklärliche Weise in den Besitz seines Vortrags gekommen und hält diesen nun Wort für Wort – und zwar unmittelbar vor seinem großen Auftritt. Als der Unbekannte Schuhbeck auch noch beim Werbevertrag vorgezogen wird, ist das Maß für den bayerischen Star-Koch endgültig voll.

IMG_15441Zu sehen sind diese und weitere Streiche mit der versteckten Kamera in den kommenden Ausgaben von „Verstehen Sie Spaß?“ Als weitere Gäste begrüßt Guido Cantz in der SWR Samstagabendshow in den Bavaria Studios in München den Schauspieler Christoph Maria Herbst, den Mentalisten Lior Suchard sowie die Urban Dance-Show „Beethoven“ The Next Level“.

IMG_80571Rückblicke: Jubel, Trubel, Heiterkeit, Fix Hallelluja O`Zapft is! Tatort „Fünf Minuten Himmel“ und „Verstehen Sie Spaß?“ Unterhaltung pur. Vom Wiesn Himmel der Bayern, vom Hackerbräu, gleich weiter zum SWR nach Geiselgasteig. Am Samstag den 26. September 2015, Life aus dem Bavaria Studio 9. Moderator Guido zeigte bei „Verstehen Sie Spaß?“ viele Streiche mit versteckter Kamera, bei denen auch Prominente hereingelegt wurden oder als Lockvogel beteiligt waren. Als Gäste begrüßte Cantz, Culcha Candela, Bülent Ceylan, Birgit Schrowange, Natalia Wörner, Matze Knopp, das Duo Kiebre und Simon Pierro. Am 23. September wurde eine weitere Sendung aufgezeichnet, die am 24. Oktober ausgestrahlt wird. Zu den Gästen zählten Sarah Conner, Jeanette Biedermann, Olaf Schubert, Jorge Gonzalez, Alexandra Neldel, Hugo Egon Balder und das Ensemble des Friedrichstadtpalastes Berlin.

Die RRRedaktion war für Sie wieder mit dabei. Auch wenn Humor in Deutschland eine ERNSTE Sache ist, „Verstehen Sie Spaß bringt Sie zum lachen, denn lachen erhält ihre Gesundheit und die Seele frisch. Auf dem Studio-Sofa nahm unter anderem Natalia Wörner Platz, die auch Platin der ARD-Themenwoche „Heimat“ ist. Die Schauspielerin sprach über ihre aktuellen Projekte und ihre neu erwachte Liebe zur schwäbischen Heimat, über die sie kürzlich ein Buch geschrieben hat. Natalia Wörner fungierte als Lockvogel auf einer Schwabenland-Tour. Als CityGuide in Stuttgart erklärt sie ihrer Touristegruppe nicht nur in einwandfreiem Dialekt, wie man das Bier in der Schwabenmetropole fachgerecht umrührt, sodass sich eine herrliche Schaumkrone bildet, sondern läd Besucher auch zu einer Gratisverkostung schwäbischer Spezialitäten ein. Die Restaurantgäste, von deren Tellern sich Wörner und ihre Entourage ohne Einverständnis nach Herzenslust bedienen, finden das allerdings gar nicht lustig. Moderatorim Schrowange, die mit Guido Cantz über ihre Zukunftspläne plauderte, sie wurde von Guido Cantz reingelegt, eine Lesung wird für die Moderatorin zum Spießrutenlauf. Für die nötige Prise Humor sorgte Comedian Bülent Ceylan mit einer Live Kostprobe, Matze Knop gab einen Vorgeschmack auf sein neues Comedy Program „Diagnose Dicke Hose“. Auch Musikfans kamen auf ihre Kosten, den die Berliner Gute-Laune-Rapper von Culcha Candela standen als Showact auf der Bühne und präsentierten ihre neuen Hit „La Bomba, die Zuschauer riss es von den Stühlen. Simon Pierro gewährte den Zuschauern faszinierende Einblicke in ein völlig neues Genre der Magie und zeigte einige seiner neuesten Tablet-Tricks. Guasca und Soledad Gomez Acevedo präsentierten dem Publikum eine einzigartige Showeinlage. LS_50120 Weiterlesen, da geht es zur Bildergalerie, zum Tatort und O` Zapft is!

IMG_69571IMG_71111IMG_71801SWR Pressekonferenz vom  24.9.15  in Freiburg „Tatort-Spezial:“ RRRedaktion für Sie mit dabei! „Fünf Minuten Himmel“. Kein anderes Fernseh-Format wird in der Öffentlichkeit so intensiv wahrgenommen und diskutiert wie der „Tatort“, keines ist erfolgreicher. Das ist Freude und Herausforderung zugleich. Mit drei Teams trägt der SWR seit Jahren regelmäßig zu Erfolg der reihe bei. Als sich die Möglichkeit bot, gemeinsam mit dem Partner ARD-Degeto sowie der Zieglerfilm Baden-Baden ein Tatort-Spezial zu realisieren, eröffnet sich eine Gelegenheit etwas Neues auszuprobieren. In Freiburg finden derzeit die Dreharbeiten zum Tatort-Spezial statt, der 2016 am Ostermontag ausgestrahlt wird, ein absoluter Pflichttermin an ihrem Fernsehgerät! Freiburg wurde als die lebendige Stadt auserkoren, Heike Makatsch kam noch nicht dazu ein bisschen Freizeit in Freiburg zu genießen, der Dreh nimm sie voll in Anspruch. Eine reizvolle Aufgabe einmal eine Kommissarin spielen zu können, sie identifiziert sich mit der Rolle. Von Anfang an wünschte sich die Tatort-Redaktion die sympathische Schauspielerin Heike Makatsch als Kommissarin in Freiburg. Freiburg bietet viele parallelen der Probleme zu anderen Städten, deshalb konnte man Freiburg auswählen, sie ist eine vielschichtige Stadt und hat eine interessante Gerichtsmedizin. Freiburg bietet für den Film Problemzonen, vom Abruchhaus bis zur riechenden Nachhaltigkeit. Die örtliche Polizei bieten Motive für das Drehbuch. Die Aufmerksamkeit der Zaungäste ist groß, der letzte Drehtag wird der 8.10.15 sein.

IMG_71741Nach „Margarete Steiff“ und der Hesse-Literaturverfilmung „Die Heimkehr“ ist es die dritte Zusammenarbeit des SWR mit der Schauspielerin; und nach zwei historischen nun der erste zeitgenössische Stoff. Heike Makatsch ist eine charismatische und ausdrucksvolle Schauspielerin, die sich seit ihren Anfängen stetig weiterentwickelt hat: Heute eine der spannendsten deutschen Charakterdarstellerinnen. Eine gut aussehende, junge Frau, die in Ihrer Rolle als Mutter die große Schwester ihrer Tochter sein könnte. Mit Hauptkommissarin Ellen Berlinger ist eine vielschichtige Figur entstanden, die dunkle, rätselhafte Seiten hat und auch Belastungen aus der Vergangenheit mit sich herumträgt. Anfangs hat sich der SWR in der Anlage der Figur und der Stilistik ein wenig an skandinavischen Vorbildern orientiert, um dann doch wieder auf sehr eigenen Pfaden zu landen. Heike Makatsch – Stand by your man.

IMG_71421IMG_71441Hauptkommissarin Ellen Berlinger verbindet mit Freiburg eine Art Hassliebe. Das Kind einer Freiburger Kommune hat ihre Jugend hier verbraucht. Jahrelang für das BKA im Ausland tätig, will sie als Polizistin nicht nur gegen das System agieren, sondern es in ihm anders machen. Ihre Fähigkeiten, sich in andere hineinzuversetzen, ist stark ausgeprägt. Die Kontrolle von Emotion scheint wie ein Überlebenstrick: Sie war schon früh immer auf sich allein gestellt und wurde dadurch zu einer perfekten Beobachterin. Sie hat eine 15jährige Tochter (Emilia Bernsdorf), die sie nach ihrer Geburt bei ihrer Mutter zurückgelassen hat und die sie nun neu kennenlernen muss. Die Demenzerkrankung ihrer Mutter Edelgard (Angela Winkler)  ist mittlerweile unübersehbar.

IMG_71101Freiburg, die südlichste Großstadt Deutschlands, ist eine faszinierende und lebendiger Schauplatz. Eine junge Studentenstadt mit mittelalterlichem Stadtkern, in der Nähe von Frankreich und der Schweiz gelegen, geprägt von Hausbesetzerzeit und ökologischem Bewusstsein. Eine Stadt mit großer touristischer Attraktivität und hohem Freizeitwert, dabei aber keine Insel der Glückseligen: Die Kriminalität in Freiburg und Südbaden hat in den letzten vergangenen Jahren stetig zugenommen und liegt deutlich über dem Landesdurchschnitt. Die Stadt weist die höchste Kriminalitätsrate in Baden-Württemberg auf, Gewalt- und Rohheitsdelikte, Drogenverbrechen, Computer. und Cyberkriminalität, aber auch gezielte Angriffe auf Firmen mit Schutzgelderpressungen stehen auf der Tagesordnung.

IMG_69651Ihr erster Fall führt Ellen Berlinger direkt hinein in eine zentrales und drängendes Konfliktfeld Freiburg: das Thema der Gentrifizierung aufgrund von Zuzug und räumlicher Begrenzung und einer immer weiter auseinanderklaffenden sozialen Schere. Hier verdichten sich Prozesse fast wie in einem Brennglas, die heute in deutschen Großstädten immer mehr zur Regel werden. Drehbuchautor Thomas Wendrich hat aus diesem Stoff ein ebenso ungewöhnliche wie spannende Geschichte entwickelt. Dass man Katrin Gebbe für die Regie gewinnen konnte, kann man als einen echten Glücksfall nennen. Ein Ausnahmetalent, das nicht umsonst mit ihren Einstieg „Tore tanzt“ in Cannes und auf vielen anderen internationalen Festivals für Aufsehen gesorgt und gezeigt hat, dass sie es versteht, ungewöhnliche Stoffe mutig und konsequent zu erzählen, stimmungsvoll, atmosphärisch dicht, mit einer sehr „filmischen“ Blick auf die Welt. Mit Mattias Bollinger an der Kamera hat sie einen Bildgestalter an ihrer Seite, der diesen Blick kongenial umzusetzen versteht. Die SWR Redaktion „Tatort“, sind an den ersten zwei Drehwochen überwältigt von der großen Resonanz, auf die dieses Projekt bislang stieß und über die stets große Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit, die allen in Freiburg begegneten. Sie freuen sich auf die nächsten Wochen, in denen sie hier zu Gast sein dürfen.

IMG_71491IMG_71601Zusammenfassung im Zentrum des Film: Hauptkommissarin Ellen Berlinger – gespielt von Heike Makatsch – die nach langer Zeit als verdeckte Ermittlerin im Ausland ihre Arbeit im Freiburger Morddezernat aufnimmt. In der regie von Katrin Gebbe stehn neben Heike Makatsch u.a. Angele Winkler, Max Thommes, Holger Kunkel, Christian Kuchenbuch und Julika Jenkins vor der Kamera. Inhalt: Hauptkommissar Ellen Berlinger kehrt nach 14 Jahren Abwesenheit in ihre Heimatstadt Freiburg zurück. Dort trifft sie auf ihre Mutter, die den Beruf der Tochter seit jeher verachtet. Ellen begegnet auch erstmals der fünfzehnjährige Niina, ihrer eigen Tochter, die sie nach Geburt in Obhut der Gro0mutter gegeben hatte. Als ein Mitarbeiter des Jobcenters tot an seinem Schreibtisch aufgefunden wird, erdrosselt mit einem Kabelbinder, hat Ellen ihren ersten Fall im Freiburger Morddezernat. Fest vormerken, ein spannender Krimi am Ostermontag 2016, schalten Sie ein, und bleiben Sie dem SWR, der ARD weiterhin gewogen!

IMG_73321

DCIM100MEDIA

Barack-O Zapft ist

Barack-O Zapft is

Oktoberfest 2015-RRRedaktion Presserundgang: Traditionen  bewahren! Fix Halleluja O`Zapft ist. Zu Gast auf dem Oktoberfest, aber diesmal auch auf der Oidn Wiesn. Die Wiesn verzeichnete heuer über 300 000 Besucher weniger, der Inflation`s Euro macht`s möglich. Vom Motodrom, von 1928, die älteste noch reisende Steilwand der Welt, begeistern viele weitere Fahrgeschäfte das Münchner und internationale Publikum. Eine unheimliche Begegnung der dritten Art erfahren die Besucher der Simulation von dem ENTCOUNTER, der gründlich überarbeitet wurde, ein Traum von Hightech und Nervenkitzel. The Tower Event Center, das höchste transportable Hochhaus der Welt, 30,5 Meter, bietet einen grandiosen Rundumblich auf die Wiesn. Stehend auf einem Art Roller darf man den speziellen Thrill auskosten. Eine imposante Geisterburg, Daemonium, der „Weg ins Ungewisse“ führt einen bei der größten mobilen Geisterbahn der Welt über vier Etagen, wieder zurück in die Realität. Dann geht man noch schnell zur Konga – XXL-Mega-Schaukel und anschließend zu Bert`s Schokoladenfabrik. Wer dann noch nicht genug hat geht zum Goldenen Hahn, eine neue Hühnerbraterei auf dem Oktoberfest. Auch noch neu auf der Wiesn ist die Wurtsbraterei Bretz, Michaelas Herzlmalerei erfüllt alle Kundenwünsche. Der kleine Mandelturm, ein Nussparadies das muss man gekostet haben. Fünfzig Jahre Feeling pur gibt es in der Eis-Bar des Christian Seitz auf der Oidn Wiesn. Neuer Treffpunkt für traditionsbewusste Schleckermäuler kann das geschindelte „Alpenhaus“ Baujahr 1954 werden. Käfer Feinkost und Restaurant hat ebenfalls Tradition auf der Wiesn. Am Bierstraßen Standl gab es zwei paar Wiener Würstl, mit Senf und Semmel für fünf Euro, da kann man nicht meckern. Da zahlt man auf einer Autobahnraststätte für ein paar gleich große Wiener, mit einen Tütensenf und Brötchen das ganze Jahr vier Euro zehn Cent. FILE0038 Wiesenplan

IMG_73861IMG_73771IMG_74041Gute Laune geht durch den Magen: Alle Zelte waren voll, lange Warteschlangen vor den Eingängen. Zwei Zelte sind nicht zu empfehlen, sie sind nicht erwähnenswert. Das Armbrustschützenzelt (Paulaner), eine unhöfliche Wirtin, die Büroleiterin, sie hasst, wörtlich, alle Medien, von TV bis Print, eine aggressive Security, sie beschimpft, alle Journalisten sind Verbrecher, das Armbrustschützenzelt ist besonders medienfeindlich, das erklärt auch warum es vor dem Zelt keine lange Warteschlangen gab. Das Zelt der Fischer Vroni (Augustiner) zeigt sich ebenso medienfeindlich, mit einer unhöflichen Security Mannschaft. Wie werden heute diese Security Leute ausgebildet? Sie werden in einem Schnellkurs, innerhalb drei Wochen, ausgebildet, kein Mindestlohn, viele Stunden, wenig Geld, damit erreicht man eine schlechten Persönlichkeit`s Qualität, mit schlechtem Outfit, mit einem Vokabular, der nicht besonders gut ankommt. Welchen Zeiten gehen wir entgegen, wenn solche Leute auf die Menschheit losgelassen werden? Zum Teil sprachen, beherrschten Security`s die deutsche Sprache überhaupt nicht oder schlecht verständlich. Begeisterung sieht anders aus, auch einige Polizeibeamten, Bürger in Uniform, machten einen frustrierten Eindruck und waren auf Fragen nicht gerade redebegeistert, außer beim Wiesn Finanzamt, da gab es zünftige, herzliche und freundlich Bayern, wo Spass und Humor keine ernste Sache war. Die Wiesn ist zu empfehlen, sie ist einen Besuch WERT! FILE0042