Uns reicht’s! Ihnen auch? Am 24.9.2017 ist die Bundestagswahl, jeder hat dann den Staat den er verdient. Wen würde IHR Geldbeutel wählen? Nicht nur Ravensburg hat ein Marktversagen, nicht nur die Ravensburger brauchen ein neues DENKEN!

RRRedaktion

Ravensburg schläft?: Wer die Menschen quält wird nicht gewählt! Ein CDU Heimspiel, eine Inszenierung oder alles nur eine Wahlpropaganda-Show? Man hätte konkreteres erwarten dürfen. Die Podiumsdiskussion am 19.9.17 in der Zehntscheuer Ravensburg, war vom Inhalt, der von Wifo eingeladenen Parteien, nicht besonders aussagekräftig. Kein Wort über die Renten- und Kinderarmut, kein Wort über weniger Militärhaushalt zu Gunsten anderer wichtigeren Objekte, ein bezahlbarer Wohnraum musste erst auf nachfragen vom CDU Kandidaten Müller mit bezahlbar bestätigt werden, über bezahlbare Energiekosten wurde auch nicht gesprochen, auch nicht über Hartz4, billige Arbeitskräfte sind also erwünscht. Kein Wort über die Wertschätzung der Pflege, der Hebammen, kein Wort über die Keime und Speichelproben in der OSK, über die zunehmende, parteiübergreifende CDU, Grüne Lucha Forensik. Kein Wort der Parteien über die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland, die auch in Ravensburg, eingeschränkt werden soll.

Kein Wort über den Mietwucher der maroden Stadtwohnungen, nichts über den Gebühren- und Steuerwucher durch die Stadtverwaltung und durch das Landratsamt, nichts über die vielen Strafvereitelungen im Amt, über die Skandale in der JVA, in der Justiz und bei der Polizei. Es sind keine Steuerentlastungen der Unternehmer, der Mittelständler in Sicht. Wir haben in Ravensburg die höchsten Immobilienpreise, der CDUler OB Rapp unterstützt das sogar mit seinem persönlichen „Engagement“. Wir haben in Ravensburg die höchsten Miet- und Benzinpreise, viel zu hohe Gewerbe- und Umsatzsteuer, so das der Handel teilweise vertrieben wird unbezahlbare Laden Mietpreise für Jungunternehmen, Existenzgründer nicht mehr bezahlbar. Statt einer Angebotsvielfalt, nur noch Ketten, Kneipen und Vetternwirtschaft. Warum gibt es da keinen Protest, keinen Aufschrei von Wifo, weil Wifo in Ravensburg nicht für alle da ist, so klagen sehr viele Händler. Die Weststadt wird mit 10 000 Einwohnen zu Gunsten der Kernstadt abgehängt, Rückschritt, statt umweltfreundlicher Fortschritt, kein Discounter für die Weststadt, es wird von den Grünen und von der CDU abgelehnt. Über Bildung wird schon seit Jahrzehnten gesprochen, vor allem im Wahlkampf, nie kam etwas dabei raus, wo bleibt der versprochene Laptop für jeden Schüler? Andere Länder haben längst ihre Hausaufgaben gemacht. Fördergelder vom Land werden verprasst für die angebliche Elite im Spohn, nur, Hochbegabt fängt nicht bei IQ von 120 an. Was ist mit der CDU, Grünen, FDP Vetternwirtschaft, wann wird dieser Sumpf endlich trockengelegt? Ravensburg macht also weiter Unsinn? Das Schlusswort der Kandidaten >>>>>>

 

RRRedaktion

Die Ravensburger Spitzen-Kandidaten waren: Richter und Stadtrat Axel Müller für die CDU, Heike Engelhardt für die Gewerkschaft und für die SPD, A. Brugger für die Grünen, RA, B. Strasser für die FDP, Silvia Schmied, in Vertretung für die Linke Kandidatin, Helmut Dietz für die AfD, die Moderation übernahm der Wifo Vorstand Winfried Leiprecht. Zuschauer aus dem Gemeinderat, der IHK Vorsitzende, und Lobbyist Grieshaber, der angekündigte Gastronom, Oberstleutnant und CDUler August Schuler, MdL, war nicht zu sehen. CDUler Axel Müller sieht sich als den stärksten in seiner Partei und nimmt es als selbstverständlich an, dass er der bessere Kandidat für Ravensburg sei, warum hat er dann nicht den Millionen Verlust-Skandal als Aufsichtsorgan im 14. Nothelfer Weingarten verhindert? Die Grünen hatten nichts entgegenzusetzen, sie hackten wie immer auf der Klimawelle rum und was sie noch alles verbieten wollen, brüsten sich über ihren Erfolg des Atomausstieges und präsentieren jetzt den neuen Flopp ihres Dieselaustieges. Wann werden von den Grünen die Heizungen, die Holzkamine, die vielen Rasenmäher ganz abgeschafft, weil schließlich diese den höchsten Schadstoff produzieren. Was macht DCU Axel Müller mit seinen stinkenden, benzinfressenden Oldtimern? Schlachten die Grünen dann alle Kühe, die ja auch Schadstoffe produzieren, was ist mit der stinkenden Gülle? Stimmt, die Wissenschaftler bestätigen weltweit, daß der Klimawandel nicht nur von den Menschen gemacht wird, dieses Thema hatte die AfD angesprochen und dabei gefragt, wo das viele erbeutete Geld beim Finanzamt Ravensburg geblieben sei.

RRRedaktion

Wie „Realitätsfremd“ sind eigentlich unsere Altparteien?: Wenn man die beiden Juristen Strasser und Axel Müller beobachtete, dann spürte man bereits den Schulterschluss und wie sie sich schon als Koalitionspartner sehen. Müller, Schmied, Engelhardt und Brugger hatten nicht die Mimik, als würden sie in Augenhöhe zum Volk stehen, sie wirkten eher abgehoben, überheblich, selbstherrlich. Müller wirkte sogar aggressiv und verbissen, so wie in seinen Verhandlungen am Landgericht. Unternehmersohn RA Strasser sah man eher als FDP Protektionskind, am Gängelband des Vaters und hilflos. Mit der SPD ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen, Engelhardt machte einen sehr holprigen Eindruck, sie lebt noch im Gewerkschaftsgedanken, statt zukunftsorientiert und Volksnah. Sie will im Bundestag den Fachkräftemangel durch mehr Einwanderung durchsetzen. Ein Einwanderungsgesetzt wird auch von der FDP gefordert, was aber die CDU ablehnt. Warum? Ganz einfach, Schäuble bekommt für jeden Asylanten viel Geld für seine schwarzen Kassen, Einwanderung muss er selbst bezahlen. Von einer „Bedarfsorientierten“ Einwanderung wurde nicht gesprochen, es klang eher so, weitermachen wie bisher, unkontrolliert, koste es was es wolle, denn mit Sicherheit stirbt die Freiheit. Müller fordert plötzlich Rechtssicherheit für alle, statt einer Reform seiner „Maaslosen“ Justiz, er fordert ein Fachkräftezuwanderung`s – Gesetz, dass bedeutet, andere Länder billig ausbluten, statt selber ordentlich auszubilden. Die Grünen wollen den Grundfreibetrag anheben, fordern aber auch gleichzeitig, der Staat braucht noch mehr Geld, obwohl wir das steuerreichste Land der Welt sind, nicht nur durch die Sektsteuer Herr Strasser, wir enteignen bereits das Volk und plündern es aus, immer weniger Netto vom Brutto. Axel Müller spricht von einer sozialen Marktwirtschaft, meint er damit den umstrittenen INSM, weil dieser Gedanke der sozialen Marktwirtschaft gibt es schon lange nicht mehr. Auch wenn der CDUler Hämmerle meinte “ Den Müller gönne ich der Bundeskanzlerin“ Wir in der RRRedaktion meinen, so schwierig auch die Kanzlerin ist, aber diesen Richter Müller aus Ravensburg ist auch ihr nicht zumutbar!

argumentum ad hominem“: Die Ravensburger Linke hat uns Journalisten mit ihren Standpunkten enttäuscht. Bei der Schwäbischen Zeitung, am 15.9., hat bereits die Linke Kandidatin „Ersatzlos“ abgesagt, für diese Veranstaltung war sie auch nicht zu haben, sie schickten wenigstens eine Sozialarbeiterin als Ersatz, nur, ob sie die richtige Vertretung war? Die Linke wollen den Soli behalten und den Soli 2 einführen, sie widersprach sich erheblich in den Forderungen von Sahra Wagenknecht, man darf verwirrt sein, wer hier bei den LINKEN die Wahrheit sagt. Die FDP will den Soli bis 2019 weg haben, Axel Müller grinste nur, die Steuererklärung auf dem Bierdeckel wird es auch jetzt nicht mit der FDP geben, da hat die AfD mit Recht darauf hingewiesen, wie es in anderen Ländern besser gehandhabt wird, sogar bis zur Steuerfreiheit. In Ravensburg müssen sogar Rentner unter der Grundsicherung Wucher Steuern an das Finanzamt abführen. Man konnte im Zuschauerraum beobachten, wenn die AfD sprach gab es ein Getuschel, ein Geraune und man spürte die pauschale Ablehnung, die Hetzkampagnen der Mainstream Medien funktioniert auch im Grünen, CDU, FDP Land Ravensburg. Man möchte wie immer ohne einer starken Opposition unter sich bleiben, von einer echten, direkten Demokratie ist Ravensburg, Stuttgart und Berlin noch weit entfernt, deshalb gibt es auch mit der CDU/CSU keinen Volksentscheid. Ravensburg spielt für Berlin/Stuttgart immer die ewige Heile Weltstadt im Schussental der Ahnungslosen?

Wir in der RRRedaktion distanzieren uns von Hetzkampagnen jeder Art, auch nicht gegen Trump und Erdogan, wir engagieren uns nicht in Parteien, wir bleiben für unsere Leser NEUTRAL. Die CDU will den Spitzensteuersatz ab 60 000 Euro, die SPD will eine Reichensteuer, müssen sich in Deutschland REICHE schämen? Ja, aber nur dann, wenn sie sich den Reichtum durch Ausbeutung, und durch Unmenschlichkeit erworben haben, sonst nicht, weil erwirtschafteter Reichtum ist keine Schande. Wie sagte Leiprecht am Schluss, es war ein Austausch zwischen Links und Rechts, er meinte natürlich damit die Sitzordnung, von den Frauen links, zu den Männern nach rechts.

Frage zur Demokratie: Ist das ein guter, seriöser, demokratischer CDU Stil, ist das Volk in Deutschland nicht mehr Souverän? „Besser nicht wählen als die AfD“ – Darf der Kanzleramtsminister Peter Altmaier im Interview BILD-Talk so etwas sagen? Die Ravensburger, die Württemberger und die CDU „Schwäbische (Bild) Zeitung“ verhalten sich ebenso unqualifiziert, sie bilden dir deine Meinung in Obersachwaben bis zum Bodensee, bis zum Schwarzwald. Das Niveau der Altparteien zeigt sich immer wieder. Jeder will Ehrlichkeit, nur keiner verträgt die Wahrheit. So erleben wir Journalisten es, egal wo wir in Deutschland hinkommen, zuletzt in Ravensburg am Wochenmarkt in der Weststadt, 21.9.17, am CDU Stand. Abgehoben, eingebildet, uninformiert, unqualifiziert und wer kritisiert, mit dem redet man nicht. So ist das wahre Gesicht der CDU. Kritik, lernunfähig, und völlig neben der Realität. Man vergleicht im Gespräch Thailand mit Deutschland, wie schlimm es doch dort sei, nur von der Freundlich- und Herzlichkeit des thailändischen Volkes kann sich Deutschland eine große Scheibe abschneiden, als billige Pflegehelfer sind sie dann in Deutschland willkommen, wie Scheinheilig doch diese CDU ist.

Warum ist das Durchschnittsalter im Ravensburger Gemeinderat so hoch?: Jedenfalls bleiben wir das Land, die Stadt der meisten Sitzungen und Tagungen der Welt, nichts bewegt sich. Die Forensik, Psychopharmaka, der Betreuungs- und Genderwahnsinn, die sinnlosen Sanktionen gegen Länder, und der Kinderklau werden bleiben, statt Würde, Lebensqualität, Wirtschaftswachstum und Freiheit für die Menschen. Es wird sich nichts ändern, auch wenn Axel Müller meinte, Geld wäre genug da, nur die Umwelt- und die Eigentumsbremser, die übertriebene Widerstände hemmen die Bauvorhaben. Also, die maroden Straßen, die schlechte Infrastruktur wird bleiben, die Auto-Werkstätten und die Ärzte haben weiterhin gut zu tun. Die schlechte Luft bleibt, von der Gülle, Elektro Smog, von den hohen Buspreisen wurde nicht gesprochen, es gibt keine günstige Bus-Rentnerkarte, die müssen sich mit Flaschensammeln weiterhin ihre Rente aufbessern. Die schlechte Digitalisierung bleibt, es bleibt auch nach der Wahl alles wie gehabt. Es dauert „Jahrzehnte“ bis Ravensburg endlich in die Pötte kommt, die ewig Gestrigen, die Spaßbremser, die fehlende Fachkompetenz im Amt sorgen dafür. Alle Grenzwerte müssen auf Kinderverträglichkeit herabgesetzt werden, mit Blick auf die Enkelgeneration gerichtet, die Politik will die Werte eher erhöhen. Das ändert auch der Heinzl Lobbyist, RA Strasser und Richter Axel Müller nicht, die Grünen schon gar nicht. Egal ob Strasser in Berlin für Ravensburg jeden Tag nerfen würde, das tat schon sein CDU Vorgänger Schockenhoff und was ist dann für ein Unheil diesem Mann und seinen Kindern widerfahren, wer die Politik in Berlin und in Stuttgart nervt wird (……)? Wer wird also das Zünglein an der Waage 2017 werden? Man darf gespannt sein.

Wenn Ihnen die Artikel gefallen, unterstützen, sponsern Sie die Form des investigativen, freien, kritischen, unabhängigen Journalismus! Mit deiner Spende sicherst du unsere Unabhängigkeit. Vielen Lieben Dank!