Ziviler Ungehorsam ist in einer echten Demokratie legitim! Mehr Zivilcourage, statt Doppelmoral, Doppelzüngigkeit, Duckmäuserei und blinder Gehorsam. Die „Ein-Mann-Bürgerwehr“ ist „Nachahmenswert!“

Boger2RVSta

Schwäb. Media

maas_heiko-spd22Wehret den Anfängen: Vom 3. Reich, zur Stasi Zeit, ins 4. Reich? Unsere Geschichte holt Deutschland ein oder sie wurde bis heute noch nicht beendet? Steuern wir wieder auf die ALTEN Zeiten zu? Nachfolger, die eine solches System aufrecht erhalten, gibt es zur genüge. Das Dreigestirn, nicht nur in Bayern, Sachsen, BaWü und in Ravensburg sind solche Tendenzen zu beobachten, es gibt sie bereits, altes Gedankengut etabliert sich in ganz Deutschland, von ganz oben bis nach ganz unten! Was müssen Menschen in diesem Land noch alles erleiden und ertragen? Was droht Richtern in Deutschland, die Fehler machen? Die RRRedaktion steht mit Horst Glanzer in Verbindung, arbeitet den Fall für ein Buch auf und prangert die Foltermethoden in Deutschland weltweit an. Dieser Mann hat schon sechs Gesetze verbessert. Er fühlte sich schlecht behandelt. Dann begann Horst Glanzer sich zu wehren! Staatsanwaltsleiter und Richter, Alexander Boger in Ravensburg, beleidigt, beschimpft solche Menschen öffentlich, gemeinsam mit seinem CDU Medienpartner „Schwäbische Zeitung“, als Querulanten. Andere nennen es Kämpfer für mehr Patientenrechte, für eine gerechte Justiz. BILD schreibt: „So sieht also ein Sieger aus“. Ein Mann, der die Rechte von Millionen Versicherten und Patienten in Deutschland gestärkt hat. Einer, der Gesundheits- und Justizminister, Bundestagsfraktionen per Fax und Telefon dazu antreibt, Gesetze zu ändern. Sechs Gesetze in 13 Jahren. Und nun Nummer sieben. ZDF Prof. Albrecht HITLERS ELITEN NACH 1945 JURISTEN – Freispruch in eigener Sache. 

StaRVAlexanderBoger2(SZ)Horst Glanzer sitzt blass im Hinterzimmer eines Gasthofes irgendwo im Dreiländereck Bayern/Österreich/Schweiz, hat Fieberschübe, der Bauch ist vom Darmleiden aufgebläht, die Wangen eingefallen. Er will sein Gesicht nicht zeigen und das genaue Alter nicht nennen. Von dem einstigen Elite-Polizisten, dem strammen Kerl ist nicht mehr viel geblieben. ADVOPEDIA schreibt: Der klassische Notwehrfall. Rentner spielt Ein-Mann-Bürgerwehr. Zwei Autofahrer gerieten verbal aneinander, weil der eine mit seinem Pkw die Zufahrt zu einer Tiefgarage blockierte. Solche Szenen erlebt man täglich. Doch zum Glück findet nicht jede Auseinandersetzung ein solch brutales Ende wie diese…Denn ohne beteiligt zu sein, mischte sich in den Streit plötzlich ein 72-jähriger Rentner ein. Nicht nur, dass ihn die Sache eigentlich nichts anging, sondern er beschimpfte einen der Autofahrer außerdem als „Scheiß Ausländer“. Der Beleidigte stieg darauf aus seinem Fahrzeug und fragte „Was willst du jetzt?“ Woraufhin der Rentner zu seinem eigenen Wagen lief, einen rund 40 Zentimeter langen Holzknüppel holte und den Autofahrer am Kehlkopf packte – während er den Stock drohend hoch hielt. Zugeschlagen hat er zwar nicht – aber vielleicht nur deshalb nicht, weil der angegriffene Autofahrer sich in Notwehr aus dem schmerzhaften Griff an seinen Hals befreite und den Rentner mit einem gezielten Faustschlag zu Boden schickte. Daraufhin rief er selbst die Polizei.

Man kann sich auch im Forum für Unfallopfer anmelden.