(BaWü-Ravensburg) Deutsches Zwangsfernsehen? Sie lügen wie gedruckt, wir drucken wie sie lügen. PR – Wahlkrampfkampagne der Grünen! Politik befragt Medien – wir drehen den Spieß um?

WahrheitMedienLuchaPresseZensurDer CDU, FDP, Grüne Medienpartner: Ein Manifest der Heuchelei? Die Grünen wollen sich mit Lucha bei ihrem Medienpartner profilieren? Ein politisch, wirtschaftliches Zombie, Medien Heimspiel der „Schwäbisch Media“. „Politik befragt „Medien“ am 07.10.2015, um 19.30 Uhr, in Schwäbisch Media, Saal Oberschwaben, Karlstrasse 16, 88212 Ravensburg. Die Grünen BaWü Politiker befragen Medien, ihren Haus eigenen (Bild) Medienpartner für die Behörden PR. Sie reden einseitig mit den RV Macherinnen und Machern der Medienwelt über politische Rahmenbedingungen und die sich galoppierend verändernde Situation für Information und Unterhaltung. Wer gestaltet in Zukunft das Fernsehen? Was ist Fernsehen in einer Medienwelt mit Umbrüchen und unklaren Grenzen? Benötigen wir ein lokales Fernsehformat oder leben, sehen und agieren wir grenzenlos? Wo bleibt die Zeitung? Wer liest noch die Tageszeitung, wer hört noch das Lokalradio? YouTube und netflix statt Regio TV und SWR? Benötigen private Lokalanbieter öffentliche Mittel? Die Herausforderungen und Anforderungen an moderne Medien werden ständig größer. Leider ist die RRRedaktion aus Termingründen verhindert, daran teilzunehmen. Wir freie, unabhängige, europäische Journalisten hätten mehr dazu zu sagen, als die Politik, die Wirtschaft es den abhängigen Medien in Deutschland und Ravensburg erlauben, wir erläutern, diskutieren das schon lange, auch mit den Verbänden, auf internationaler Ebene, vor allem in Berlin und Brüssel. Die nächste Medien, eine europäische Journalisten-Tagung findet jetzt in Budapest statt. Das oberschwäbische Zombieverlagshaus, der Ravensburger „Schwäbischen (Bild) Zeitung“ fehlt es, mangelt es an der sozialpolitischen Kompetenz, was wir freie Journalisten schon lange am CDU Medienhaus bemängeln, also ihr Grünen CDUler, über was wollt ihr dann noch, mit wem, diskutieren? Ausraster am Flughafen Herbert Grönemeyer vermöbelt Fotografen….reagieren so „Merkelfreundliche“ Mitläufer? So etwas hat das PR- und RTL freundliche (Bild) Medienhaus nicht zu befürchten. Jeden Tag bringt die SZ Gebetsmühlemäßig ihre CDU Flüchtlings, Merkels, Wolf, Rapp seine Propagandaberichte, „wir bilden dir deine Meinung“, nur, die Leser wollen es aber schon lange nicht mehr lesen und regen sich darüber auf.

OBRappSZ7-6-14-2

SZ

BildDiekmann1bild0Es diskutieren im Ravensburger Medienhaus: Alexander Salomon MdL, medienpolitischer Sprecher Fraktion Grüne BaWÜ, Mitglied im Rundfunkrat des SWR, Ulrike Felder- Rhein, Leiterin Regional Studio des SWR, Friedrichshafen, Dr. Hendrik Groth, Chefredakteur Schwäbische Zeitung, Marie Meimberg, Musikerin, Youtuberin, Produzentin von Audiovisuellen Medien ( z.B. LeFloid Interview der Kanzlerin) Rolf Benzmann, Geschäftsführer Regio TV. Moderation: Manne Lucha MdL von den Grünen. Mehr Mafia als Marketing: Deutsches Zwangsfernsehen verschärft die Zuschauerbindung?

Schattenmänner

Schattenmänner

Der Grüne Lucha ist Mitglied im Petitionsausschuss und ein Altpeter Forensik-Liebhaber. Lucha eine umstrittene, unglaubwürdige, politische Skandalfigur, mit einer Siggi Scharpf Grabenkampf, Streitkultur Mentalität? Früher war Scharpf bei den BfR, jetzt ist er bei der ÖDP. Mane Lucha ist Gemeinderatsmitglied in Ravensburg, Weinseminar-Liebhaber, gemeinsam mit seinem SPD Kollegen, alle saufen hier ja nur für die Steuern. Nichts ist so überflüssig wie die SPD! Gabriel gießt Öl ins Feuer! Das gesamte Kabinett, eine Lachnummer in der Welt? Lucha, der einen Discounter in der Weststadt (10 000 Einwohner) verweigert, weil sein Bruder bei EDEKA ist, Lucha der andere gerne ausfragt, angeblich für den Petitionsausschuss, er bespitzelt und fällt dann den ausgefragten in den Rücken, er beschimpft Opfer in Rötenbach als Psychopaten, er meint sogar die rechte Hand von Kretschmann zu sein, macht man so seine Karriere bei den Grünen? Wo bleibt die Kompetenz, das Niveau und die Qualität unserer Politiker? Wir berichteten mehrfach darüber, über die Ravensburger Vettern- und Günstlingswirtschaft. Wenn du bemerkst, du reitest ein totes Pferd, dann Steig ab! (Indianerweisheit)

presse11merkelMannverdiWes Brot ich ess, des Lied ich sing: Mensch, nicht Kostenfaktor. Wer grün wählt, sollte zuvor dieses Video  sehen und sein Gewissen befragen, wahrscheinlich war es dann das letzte Mal! „Wir schämen uns“  Grüne sollen bis zu 1000 Kinder missbraucht haben. Hoffentlich. Alle Medien in Ravensburg sind politisch von der CDU, FDP und von der Wirtschaft abhängig, dazu gehört auch der CDU Südkurier, der CDU Waldburg-Zeil Clan, der Südfinder und das Wochenblatt, entsprechend wird auch berichtet, die Leser bleiben weiterhin im Schussen-Tal der Ahnungslosen. An der Wahrheitsfindung sind diese Medien nicht wirklich interessiert, von heißen Eisen lassen sie die Finger, es stört und behindert die Gewinnmaximierung des Hauses. Auch das ist Deutschland, Zensurpolitik der politisierten Medien, N24 löscht Klartext der Polizeigewerkschaft zur Einwanderungskrise aus Mediathek und Innenminister Gall redet es wie immer beim SWR schön, er hat seinen Laden, so wie Stickelberger, nicht im Griff, die Vorfälle, die Skandale in Ravensburg belegen es, worüber natürlich das SZ Medienhaus nicht berichtet, die RRRedaktion hat mehrfach darüber berichtet. Auch in Ravensburg findet Zensur statt und die Justiz hilft dabei die Pressefreiheit, sogar mit begehen von eigenen Straftaten zu umgehen, sie einzuschränken, versucht sie zu zerstören. Wir brauchen in Ravensburg einen Wahrheitsfinder, keinen politischen Waldburg-Zeil und „Anzeigenabhängigen“ Südfinder. Ein schwarzer Tag für den Quellenschutz! BND an die Kette!

pressefreiheit00

gott3

kopf