„argumentum ad hominem“ Ein Leben unter Angst! Einblicke in die Zeit- und Gegenwartsgeschichte der Ravensburger, Weingartner und aus ganz Deutschland!

Amnesty

Auch das Verhältnis zu Ravensburg verschlechtert sich!: Atemberaubende Lebensgeschichten. Schicksale von A-W, von Nord bis Süd, von Ost bis West! Die Geschichten sind naturgemäß freudlos! Deutschland wie im Tierreich, nur die Stärksten dürfen noch überleben? So entsteht derzeit ein Buch mit nahegehenden Schicksalen über verlorene Lebensleistungen, Zersetzung und Zerstörung, mit vielen Fotos und Dokumenten aus den Privatarchiven der Interviewten. Wie Männer, Frauen, Kinder und Alte, auch in der Stadt Ravensburg, in vergangener und heutiger Zeit gearbeitet und gelebt haben und wie sie versuchten ihren Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Der freie, investigative Journalist Roland Regolien, RRRedaktion, hat das schon immer interessiert. In seinen vielen Gesprächen haben ihm zahlreiche Menschen, in und um Ravensburg, aus ganz Deutschland, ihr Vertrauen geschenkt und ihre eigenen Lebensgeschichten, die ihrer Eltern und Verwandten erzählt. Vom Nationalsozialismus, von religiöser Verfolgung, von dubiosen Scheidungsfällen, schmutziger Rosenkrieg, Stalking, von unvorstellbarer Armut, von Folter und von den körperlichen und seelischen Leiden durch Ämter, auch aus dem Ravensburger, Schussental der Tränen, aus einem Vorhof zur Hölle. Erst nach eigenen Erlebnissen und eigenen Recherchen kam es zu diesem Buch und zu den Recherchen, weil die staatliche Vorgehensweisen ein bundesweites System zeigten. Zum Beispiel, wie sich die Stadtkämmerei Ravensburg (Fiedler, Bentele, OB Rapp, Engele) rechtswidrig, betrügerisch, bereicherten und Abmachungen nicht einhalten und dabei sogar die Gerichte belügen, Verstöße gegen die Prinzipien von Treu und Glauben. Wie die Armut mit Füssen getreten wird. Menschen schildern uns ihre Justiz- und Verwaltungsirrtümern, von Jugendämtern, von Prozessbetrügereien und Lügen, bis hin zu Straftaten durch Beamte, über die Hinterlist und Polizeigewalt, bis zur Strafvereitelungen im Amt, und wie sie sich dann untereinander decken. argumentum ad hominem (Argumentation durch Denunziation!), so entsteht ein Leben unter ständiger Angst. Sinti. Roma aus dem Ravensburger Ummenwinkel gehören natürlich auch dazu. Wir bringen als Folge 1, Leseproben, einen Sonderbericht über Ravensburg seine Gräber und über seine Henker, die Artikel werden dann fortgeschrieben. Das Buch entsteht in drei Sprachen.