Krankheitslast Ravensburg, alles krank durch VW? Lukrative Grenzwerte und skrupellose Geschäftemacher? Wie man Menschen im Allgäu und im Schussental skrupellos vergiften darf, mit der Gülle aus dem Wasser und über die Nahrung kommt das Gift? Polizei-Terror gegen Alte und Richter Gnadenlos am Pranger.

IMG_64711

Güllewagen

IMG_64981Im Ravensburger Landkreis stinkt es wieder bis zum Himmel: Mehr Sicherheit für Biogasanlagen. Biogasanlagen und ihre Gülle sind eine Risiko und eine Gefahr für Mensch und Umwelt. Der Umweltskandal, dass Politikversagen  unserer Provinzpolitiker im Amt, eine Lücke im Gesetzt? Gesetzeslücken kann man schließen, schlechte Gesetze kann man ändern, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Unseren Politikern und unseren Beamten fehlt das Problembewusstsein! Eine Gülledusche für die Politbonzen und für die Touristen im Luftkuhrort Argenbühl (Meggen) im Allgäu! Berichtankündigung aus dem Gülle und aus der Lärmhölle Landkreis Ravensburg. Schwere Körperverletzung, sogar an Kindern. Schlacht – Industrieabfälle und Plastik als Dünger. Mit Franz Hirth und mit den Damen und Herren Astrid, Werner König GmbH (A-Lustenau), BRV Rupp, Walter Sieger Landratsamt kommt das Gift in den heimischen Boden, in die Bachläufe, in die Wasser-Leitung, über die Nahrungskette auf den Teller? Wie der sich mächtig fühlende Pressesprecher, aus dem Meschenmoser, Sievers Landratsamt, Hirth seine Macht missbraucht, wie er die Wahrheit manipuliert und verdreht, sein Medienhauspartner und die Reggio TV Berichterstattung zensiert und dabei seine Kompetenzen überschreitet. Ravensburg fördert die Verklappung statt den Natur Dünger. Ein reicher König und die Königin aus Österreich, Lustenau, kauften in Argenbühl Grund- und Wiesenflächen, den heimischen Bauer wurde das vom Landratsamt verwehrt, obwohl sie die Mittel dazu hatten, wer hat hier wieder wen geschmiert? Frische Gülleluft im Voralpenland Allgäu, die Pharmaindustrie freut sich, für Atemnot, Schwindel, Erbrechen und für die Folgeschäden, für den Krebs unserer Kinder, es gibt sicher dafür eine Wunderpille von der Obrigkeitsstadt Ravensburg. Ein Schlachtviehhändler mit seiner Tochter Astrid, mit über 1000 Kühen, ein Fuhrunternehmer/in mit Viehhandel, Transportunternehmen, Erdbewegungen, Einzelhandel mit Landprodukten für die Viehzucht. Sie  entsorgen ihren Mist und Müll gemeinsam mit der BRV und mit dem CDU geführten Landratsamt im Natur, Moor- und Wasserschutzgebiet Allgäu, Landkreis Ravensburg. Die Sievers, Meschenmoser, Sieger, die Landwirtschaftsamts Behörden sind von ihrer Verantwortungslosigkeit  begeistert, Geld und Habgier frisst also doch Hirn? Wo bleibt der Aufschrei der Umweltverbände?

IMG_64611

Offenes Güllefaß

Offenes Güllefaß

IMG_65041Kostenloses Gift für alle: Helge Wendenburg, Umweltbundesamt, scheitert mit seinen Reformen an der Unfähigkeit der Landratsämter und deren jeweiligen Landesregierungen, man steht sich gegenseitig auf den Füßen, zu Gunsten der Lobbywirtschaft? Statt einen bundeseinheitlichen Biogas-Anlagen-Führerschein lieber Gift in die Bäche. Wenn die Kuh Durst und Hunger hat, Gülle in den Bach, tödliches Plastik auf die Wiesen, vom Fisch bis zur Kuh. Wie der Dünger aus Plastikmüll, mit ausgebrachten Kunststoffstücke auf den Feldern und Wiesen landet und das Grundwasser, die Bäche vergiften darf, ein billiger Abfallkreislauf auf Kosten der Gesundheit, so wie der Plastik-Müll in den Meeren, eine Gesetzeslücke wird zur Versorgungslücke!. Die RRRedaktion im Interview mit den Herren Buntag und Hummel, es stellt den SZ Bericht und von Regio TV auf den Kopf, wir berichten jetzt darüber wie es wirklich ist und war. Wie CDU OB Rapp und der Landrat seine Gülle auch vor Ort in Ravensburg, bei 40 Grad Hitze duldet und bewusst die Einwohner bis in die Weststadt krank machen lässt, wie die Lebensqualität in Ravensburg immer mehr absinkt. Die Behörden Seilschaften, der Klüngel aus den Ämtern schauen dabei weg, sie wollen es vertuschen, wer schmiert hier wen? Wir investigative Journalisten decken weiter auf und berichten demnächst ausführlich über die einzelnen Fälle der Schweinereinen aus den Behörden und über das politisch, abhängige oberschwäbische CDU (Bild) Medienhaus! Wir geben den Opfern eine Stimme – Den Tätern Name und Gesicht! Mit dem Dünger kommt das Plastik Ab 2016 wird auch in Ravensburg die Zwangs – BIO Tonne eingeführt, auf Kosten der Verbraucher, zum Wohle der Wirtschaft. Plastikverpackungen bei Lebensmitteln auf ein Minimum reduzieren, statt noch mehr Industrie Gülle zu produzieren. Fünf Millionen Gülle sind bisher schon ausgelaufen und belastet die Umwelt und das Grundwasser. BUND Bis zu 5.000 Liter Gülle haben die Hauptstraße von Aichstetten (Kreis Ravensburg, BaWü) verschmutzt.

IMG_58271gestank-arcor-dpaLärmKrankheitslasten in Ravensburg: Kißlegg, Hechelbach 1, Achhalde 1, 88364 Wolfegg-Rötenbach! Wie Altreifen eines Schrotthändlers in der Vor- Allgäuer Grünlandschaft entsorgt werden dürfen, wie Landwirte, vernichtet und Obdachlos gemacht werden dürfen, wie die Polizei, Justiz, Gerichtsvollzieher und der Landrat zuschauen, sogar dabei gnadenlos mitmachen, dabei das Völker- und Grundrecht verletzen, dieser Bericht kommt noch gesondert. Schlachtabfälle-Plastik als Gülle Ravensburg tötet sein Volk: Wenn der Obrigkeitsstaat lügt. In der Ravensburger Gestank-Hölle fehlt einem die Luft zum Atmen, die Behörden nehmen den Menschen die Luft zum Leben, Gestank, Abgase, Feinstaub, Lärm macht die Menschen krank und tötet sie, Notfallsprays für Einwohner. Dieses Problem wird durch die CDU, SPD, FDP, Grüne Politik ignoriert. Man hält sich an keinerlei Gesetze, weil die BaWü politisierte Justiz, Polizei  und Staatsanwaltschaft es immer für die CDU richtet? Klagen aus der Lungenklinik Wangen.

HölzLangeUmweltDer Hohn, die Scheinheiligkeit und die CDU politisch, organisierte Amtsstubenheuchelei?: Das CDU Lobby-Landratsamt zeigt für jede Schweinerei Verständnis. So auch für den Schweinemastbetrieb in Sulpach (Baindt), die Dörfer im Landkreis Ravensburg proben bereits den Aufstand, die Schweinereien im Amt müssen aufhören, keine Günstlingswirtschaft für Unternehmer und nicht gegen die Gesundheit der Bevölkerung! Das Landratsamt schreibt auf ihrer Webseite: Während die Städte und Gemeinden des Landkreises für das Einsammeln der Haushaltsabfälle zuständig sind, sorgt der Landkreis für eine möglichst schadlose, umweltverträgliche Verbrennung bzw. Deponierung der Reste aus der Verbrennung, wie z. B. die Schlacken. Die Landschaft im Landkreis Ravensburg ist ihr höchstes Gut: Jenseits seiner historischen Agrarwirtschaft bilden auch heute im modernen Industriezeitalter die Reichtümer der Natur den Kern der Region. Nicht etwa nur als touristische Kulisse, sondern vor allem als wirtschaftliche Grundlage des Landkreises. So hat das Landratsamt eine besondere Verantwortung über den Erhalt, die Pflege und die Nutzung des Waldes, der Felder und Gewässer, der Moore und Naturschutzgebiete sowie aller in ihnen lebenden Arten. Hierzu zählt das Wahren einer nachhaltigen Balance aus ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlich-strukturellen Interessen ebenso, wie die Erhaltung eines ausgewogenen Mix aus Industrialisierung und Landwirtschaft, aus Lebensqualität und Wirtschaftlichkeit. So ergeben sich in der Fülle der vielfältigen Interessenslagen eine Reihe von Steuerungsaufgaben, die – insbesondere auch von Einflüssen der Europäischen Union – weit in die Zukunft unseres Landkreises reichen. Hinzu kommen viele tagesaktuelle „Dienstleistungen an der Natur“, wie etwa die Pflege der Wälder, die Schädlingsbekämpfung und Holzversorgung, oder gar die Prüfung von Anträgen zum Handel von Sittichen. Unsere Landschaft im Landkreis: ein weites und spannendes Feld.

roteKarte3Gegen die Einwohner und für die Lobbywirtschaft: Nicht nur das die Behörden BLIND für die Belange der Menschen sind, hier geht es nicht mehr mit rechten Dingen zu? Was schon Hänschen Kraus nicht lernte…lernt CDU Rapp nimmer mehr, Rapp regiert vom Hohen Ross herab. Ravensburger Behörden stehen wieder einmal im Focus der Kritik. Über was die Schwäbische Zeitung nicht schreibt oder worüber sie wieder falsch berichtet, nur das was ihre Leser wissen dürfen. Wie weit ist der neue Landrat Sievers schon im CDU Klüngel des Meschenmosers und Widmaier Clans und im CDU, FDP  Medienhaus eingebunden worden? Richter Hussels-Eichhorn treibt in Tettnang sein Unwesen gegen Alte und Behinderte, liest er etwas Roland Freisler`s Bücher? Wie ein Richter auf einen Hundezüchter losgeht und einen schwerhörigen, alten, kranken Mann abfällig behandelt und ihn sogar bedroht, darüber berichten wir noch ausführlicher. Die Ravensburger Justiz braucht dringend eine Rosskur….

Polizei11Bürger in Uniformen?: Von wegen Polizei dein Freund und Helfer, diese Zeiten sind längst vorbei. Schläger und Gewaltverbrecher laufen in Ravensburg frei herum, harmlose, ältere Menschen, leicht angetrunkene, 1,6 Promille, werden von der Polizei wie Schwerverbrecher behandelt, ihrer Freiheit beraubt, wird willkürlich angezeigt, von Beamten genötigt und mit Foltermethoden körperlich verletzt, was hatten die Richter/in Uhl, Persic damit zu tun? Schwere Völker- und Menschenrechtsverletzungen, Menschen werden vorsätzlich in Ravensburg durch Polizeibeamte und durch Richter traumatisiert, ist unsere Polizei heute skrupellos, Gewalttätig und unberechenbar geworden, so wie im Mutterland USA? Wir wollen Solidarität statt Gummiknüppel. Polizisten aus anderen Städten berichten: „Deutschland scheint ein Tollhaus zu sein. Bald haben wir die Schnauze voll!“ Die Stromwirtschaft bespitzelt durch die neuen, intelligenten Überwachungs-Stromzähler jeden Haushalt und zocken die Verbraucher mit über 100 Euro Zwangs- Einbaugebühren ab, deshalb wird der Strom nicht billiger. Schon wieder weniger Netto vom Brutto. Bleiben sie dran, es wird spannend!

daumenUntenSchwere Gewalttat: Ein Schädelbasisbruch mit schweren Folgen ist für unsere Polizei und für die Staatsanwaltschaft Ravensburg nur eine leichte Körperverletzung, deshalb ermittelt man nicht? Vor Ort wurde es durch die Polizei versäumt den Tatbestand am Tatort richtig und fachlich aufzunehmen um so eine schnelle Fahndung einzuleiten, jetzt sucht man nachträglich über die Schwäbische Zeitung mühsam Zeugen, weil ja auch jeder diese Zeitung liest. Das Opfer hat eine Prämie von 3000 Euro ausgesetzt, ein Zeuge hat sich gemeldet, der Täter ging zum Anwalt, die Staatsanwaltschaft bunkert plötzlich und will nicht ermitteln, schon wieder ein Komplott mit der Rechtspflege? Die RRRedaktion recherchiert gerade und wird es unter dem Artikel „Alptraum und Tatort“ Ravensburg, veröffentlichen. Auch im Polizeiskandal Zeugenschutzprogramm gibt es neues und bedrohliches, in Ravensburg geht die Angst um, die Gauner werden geschützt die Opfer im Stich gelassen? Josef Hiller ist nicht nur Leiter der Polizeistation Ravensburg, er leitet auch als Außenstellenleiter den Weisser Ring e.V. in Ravensburg. Der Weisser Ring ist dem Justizministerium Stuttgart unterstellt. So erkennt man die Hintergründe, die Zusammenhänge, wie auch über die Opfer entschieden wird oder auch nicht, was nicht sein darf wird auch nicht behandelt, da wird auch nicht geholfen. So dokumentiert die Polizei und Staatsanwaltschaft Ravensburg die „Heile Welt“ Statistik im Schussental und der CDU Medienpartner „Schwäbische Zeitung“ macht die entsprechende Behörden Propaganda.

Polizei000Manipulierte Statistik: „Polizeigewerkschaften fordern, dass die regierungsfreundliche Polizei-Statistik nicht länger ‚manipuliert‘ wird. Das Ergebnis wäre erschreckend. Es gibt wohl viel mehr Gewalttäter als bisher bekannt. […] Nachdem aus Berlin bekannt geworden war, dass dort 81% der jungen Intensivtäter, Zuwanderungsgeschichte besitzen (fast ausnahmslos türkische oder arabische), forderten CDU und Polizeiverbände, auch in NRW die Zuwanderungsgeschichte zu erfassen, weil man dieses Problem nur lösen könne, wenn man das wahre Ausmaß kenne.“ (Die Welt-Warum wird DAVON Nie in den Staatsmedien berichtet?) In BaWü und in Ravensburg werden Gewalt- Straftaten von der Staatsanwaltschaft und von der Polizei nicht verfolgt, es wird vertuscht und gelogen. Der CDU Medienpartner SZ schweigt sich aus.