Feindseligkeit ist keine Lösung! Vom ICH zum WIR! Die Spreu vom Weizen trennen! Welche Organisationen von Prozessbeobachtern sind seriös und welche nicht?

Nägele

RRRedaktionNägele

amtsgericht(BaWü) Wie spannt man andere vor eine Nägele oder vor eine Hurrle (Nachrichten Regional) Karre?: Welche Bedeutung und Wichtigkeit haben Prozessbeobachter und IG Justizerfahrene in Deutschland, für die Gesellschaft und für die Betroffenen Justiz Opfer? Nägele hat mit Nusser einen persönlichen, privaten Strafantrag im Namen aller, gegen ca. 85 Leute vorgefertigt. U.a. Kretschmann (BaWü Ministerpräsident), Boger (Leitender Staatsanwalt in RV), Wizemann (Oberstaatsanwalt RV), Hiller (Leiter Polizei RV), Stürmer (Vize Polizeipräsident RV-KN) etc., worin er alle angeblichen Vergehen aufführt, und von terrorischtischen Personen schreibt. Diesen selbst gefertigten Antrag hat er einem Rechtsanwalt (Name ist der RRRedaktion bekannt) vorgelegt, der für sie tätig werden sollte. Der Rechtsanwalt sagte, dass er dies, in dieser Form, für sein weiteres Vorgehen nicht gut fände und er sich aus diesem Grunde von der Nägele Gruppe sofort distanzieren muss. Nägele und Nusser kommen nicht mit der Wahrheit heraus, die Beweislage fehlt. Sondern Nägele unterrichtet alle Anwesenden so, dass der Rechtsanwalt auf „Schweigen“ vertraut. Und das es für ihn als Rechtsanwalt Humbug wäre. Nur einer, aus der Nägele Gruppe, hat den Rechtsanwalt verteidigt und laut gesagt, dass er ein guter Anwalt ist, aber auf solche Emotionen verzichtet. Das kann er sich in seinem Beruf als Anwalt nicht leisten. Nägele wollte, dass alle aus seiner dubiosen Stammtisch Gruppe (im Gasthaus Frohsinn), bei seinem Antrag, bei seinem persönlichen Rachefeldzug, mitmachen, er will Unschuldige mit hineinziehen. Jetzt machen es die beiden in eigener Regie, im Namen aller, obwohl diese das nicht wollen,

RRRedaktion

Nägele, Nusser ziehen jetzt in ihren Versammlungen über den Rechtsanwalt und über andere her, so auch am 13.11.17. Plötzlich taucht auch Kuschel wieder aus der Versenkung auf. Die Gesinnungsgenossen suchen fieberhaft nach den Maulwürfen in ihrer Gruppe, sie hecken gemeinsam mit Kuschel als Frontmann etwas aus, wie man gegen die Nägele Kritiker, gegen untätige Rechtsanwälte, gegen Personen des öffentlichen Lebens und sogar gegen Journalisten, die nicht für Nägele schreiben wollen, vorgehen könnte. Dabei wird der Spendenkorb für Nägele`s Privataktionen ständig in der Runde rumgereicht. Sein sogenannter, fingierter Kassenwart hat bereits alles hingeschmissen, wegen fehlender Transparenz und Geldverschwendung. Spenden, die nicht für die Arbeit aller Prozessbeobachter, nicht für die selbsternannte Bürgerinitiative und vor allem nicht für die ihnen anvertrauten Justiz-Opfer eingesetzt werden. Nägele schafft es immer wieder, die noch anständigen Menschen zu vergraulen, ein schwindender Stammtisch Kreis, von nur noch 15 Personen. Die Lachnummer aus RV-Kappel, Grünkraut? Viele wollen mit solchen Gesinnungsgenossen, wie Nägele, Kuschel, Nusser und Co.nichts mehr zu tun haben, ein „Harter Kern“ der unbelehrbaren bleibt dabei übrig. Nägele sucht jetzt „Händeringend“ neue, zahlende Komparsen, sogar Justiz-Fälle aus der Landwirtschaft, andere willige Opfer, die sich ihm unterordnen und sein undurchschaubares Spiel mitmachen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das SEK die Nägele, Montags Versammlungen im Gasthaus Frohsinn, die Brutstätte seiner ständig neuen Ideen, einmal auflöst, wer weiß wie lange es noch so friedlich bleibt? „FROHE WEIHNACHTEN 2017!“

Wehret den Anfängen: Nägele, Nusser, Kuschel, Hurrle alles nur noch Blender, Ratten- und Bauernfänger? Nägele seine Taktik, andere immer mit hineinziehen, vor seine Karre zu spannen, mit „Halbwahrheiten“ hantieren, die keiner mehr von außen her unterstützten möchte. Welchen Informationsgehalt hat eigentlich Nägele sein HP Block? Außer lautes Glockengeläut kann man nichts inhaltliches lesen, was für die Öffentlichkeit, für die Allgemeinheit von Bedeutung, „Informativ und von Interesse“ wäre. So geht es auch den seriösen Journalisten, als Nägele, Kuschel, Nusser, Hurrle den Boden der Realität verlassen haben, wollen auch wir Journalisten nicht mehr darüber berichten und distanzieren uns von Nägel, Nusser, Kuschel, Hurrle und Co.. Es  fehlt ihnen am gesunden Menschenverstand, an ausreichender Kenntnis, am Niveau, die dazu notwendigen Kontakte und an Seriosität, vielleicht fragen sie mal ihren Arzt oder Apotheker, wo ihre gesundheitlichen Probleme liegen. Mit ihrem dubiosen, zweifelhaften Umgang, mit Starrsinn, mit geistiger Armut, kann man nicht wirklich etwas regeln, erreichen oder gar etwas verändern, da hilft dem Nägele auch keine, seiner sogenannten Bauernschläue und Schlitzohrigkeit, wie er sich selber sieht und sich so benennt! Keiner möchte Nägele sein Justizmahnmahl auf öffentlichen Plätzen aufstellen, warum auch, in dieser Form ist es eher eine Schande als ein Mahn-Mahl. Um an unsere, in der Tat schlechte Justiz zu erinnern, gibt es andere, auch internationale Wege und viel bessere Hinweise für die Allgemeinheit.

Rückblicke: Josef Nägele, ein Kuschel Frontmann mit vielen Nusser ILUSSIONEN. Die Prozesswelle mit Nägele geht auch 2016 weiter. Am 18.1.16 fand um 9.00h vor dem Landgericht Ravensburg wieder ein Prozess statt. Da es sich letztendlich auch um CDU politische Hintergründe handelt, führte wie erwartet, der CDU Stadtrat und Richter Axel Müller den Prozess, er hat immer seinen eigenen PR Medienpartner, die SZ dabei. Axel Müller, CDU, war für seine Auftritte und Verhandlungsführung bereits in Tettnang (AG) schon auffällig, berühmt, berüchtigt. Bedingt durch sein jähzorniges Auftreten und seiner aggressiven Prozessführung, sollten die Angeklagten oft erniedrigt und eingeschüchtert werden, viele die ihn so erlebt haben vergleichen ihn mit Freisler, es gibt noch viele Juristen, die seine Bücher heute noch lesen. Die RRRedaktion berichtet schon mehrfach über seine jähzornigen Auftritte im Gerichtssaal, siehe auch sein Auftritt vom 18.11.15.

Nägele und seine Dauer Eklats, zuletzt bei seinem eigenen öffentlichen Mamut-Prozess, mit fast fünfzig seiner Gefolgsleuten im Zuschauerraum, am 13.8.2015, einige seiner Zuschauer vielen mit ihren Zwischenrufen auf. Nägele machte sich mit einem DVPJ Ausweis schnell zum eigenen Journalisten. Nur, echte, seriöse Journalisten sind Aufklärer und selbst keine Täter, die mit Plakaten, illegalen Aktionen, Verfolgung des Ministerpräsidenten und proletenhaft bei seinem Auftritt am Abschiedsfest von Landrat Widmaier, (am 25.5.15), für sich PRIVAT, mit Nusser, Kuschel, Scherbaum unterwegs ist, meistens mit Polizeieinsatz. Der Pressesprecher vom Landratsamt, Franz Hirth ist immer mit dabei, wenn es um die Politik seines Hauses geht und überschreitet mit seinen Handlungen oft seine Kompetenz, vor allem für seinen damaligen CDU Landrat Widmaier, wir berichteten darüber.

nägeleStgtDemo2Werden künftig alle Prozessbeobachter als Terroristen behandelt? Es gab jede Menge Anklagepunkte. Statt, das sich Nägele auf die Schwerpunkte, auf die Fehlleistungen des ehemaligen Staatsanwaltsleiter Herbert Heister, Gesell und andere zu konzentrieren, die Verfehlungen seriös zu recherchieren, macht er immer nur sein eigenes Show-und sein Kasperle Theater, der Komödienstadler aus Ravensburg? Prozessbeobachter Nägele ist eine Blamage für unsere gesamte schreibende Zunft. Die RRRedaktion recherchiert in der Sache Doping, Omira, Vetter, Commerzbank, 14 Nothelfer, Volksbank und noch weitere Skandale, worin die Staatsanwaltschaft, Heister, Gesell, Boog, Diehl, Wizemann, Rommel, (Heister) und noch andere verwickelt sind, sogar der neue Leiter, Alexander Boger, zeigt bereits seine Inaktivität, seine Justiz Kumpanei und versucht Fälschung, Betrug, Falschbeschuldigung, Folter, schwere Körperverletzung durch Beamte, u.s.w. zu decken, es zu vertuschen? Auch gegen einige Richter und Polizeibeamte wird recherchiert. Zum Nägele Prozess war Heister geladen, er machte sichtlich einen nervösen Eindruck, auch gegen Heister bestehen hohe Privat-Haftungsansprüche, Pfandrechte, der Staatsanwalt kam aus Ulm, die Verhandlung führte die ehrenwerte Richterin Hidde, spezialisiert auf Journalisten, die auch schon im Focus der Öffentlichkeit steht und ebenfalls hohe private Haftungsforderungen hat, sowie ihr Chef Matthias Grewe, Raquet und andere. Es gab einige Beleidigungsvorwürfe gegen Nägele, ein Teil der Anklagepunkte wurden fallen gelassen, es kam dennoch zu einer Verurteilung von 100 Tagessätzen a. 10 Euro. Nägele hat aus einer vorherigen Sache noch eine Bewährungszeit. Jetzt will er mit seiner Anhängerschaft vor das Landgericht ziehen. Heister hat sich inzwischen wohl nach Köln abgesetzt.

Scherbaum

Die Prozessbeobachter in Berlin

Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung: Die Maulkorbrepublik. Allerdings, die Grundrechte und die Meinungsfreiheit sind in Ravensburg wirklich nichts wert, hier soll die Demokratie durch die Justiz abgeschafft werden, die Justiz bildet einen Staat im Staat? Die Ravensburger Justiz braucht dringend eine Rosskur… Verrat hat ein Gesicht! „Scheinheilig, Hinterlistig, Doppelzüngig, Neid und Missgunst?“ Prozessbeobachter Nägele, ein Mann der andere Journalisten in ihrer Intelligenz gerne beleidigt, der auf seinen Stammtischversammlungen hetzt, aber selbst kaum etwas aufzuwarten hat, außer seinen Stammtischparolen hat er wenig anzubieten. Zwischen seiner ländlichen, Kappeler Schreibkultur und anderen Kollegen/innen klafft eine große journalistische Erfahrung`s Lücke. Spielt sich Nägele als der Rattenfänger von Ravensburg auf? Er lockt immer wieder neue Interessenten an seinen Prozessbeobachter Stammtisch, der jetzt nicht mehr im Storchen Ravensburg, sondern im Sandhäusle in Baindt stattfindet. Dort werden neue Nägele Taten ausgebrütet, die eines seriösen Journalisten nicht würdig sind, der eher als geistiger Umweltverschmutzer unterwegs ist? Inzwischen versammelt er um sich nur noch gescheiterte Existenzen und deren aussichtslosen Fälle, auch Knut Scherbaum, zählt jetzt zu Nägeles festen Mitläufer Stammtisch-Kundenkreis? Es findet sich was zusammenpasst, ein gemeinsames Wundenlecken?

Karneval2-dpa

(dpaArchiv)

bauernverbandRückblicke: Nägele im Dauer-Kriegseinsatz? Er ackert nur noch für die Justiz Umsätze, ansonsten bleiben wir stur und uneinsichtig, Frontkämpfer Nägele und sein öffentlicher Fasnet-Aufruf an seine erhofften Mitläufer! Zitat: Von Josef Nägele, Liebe Mitstrrreiter, trotz Fasnacht ist an der Front was los! Wir haben uns für den Aschermittwoch bei den Grünen und bei der Stadt Biberach zur DEMO bzw. Info der Bürger angemeldet. Bei den Grünen scheint helles Entsetzen verursacht worden zu sein. Dies bedeutet, wir müssen mit starker Präsenz vor Ort sein. Da Biberach nicht weit zum Fahren ist, kann es sich sicher mancher einrichten. Termin Aschermittwoch 18.2.2015, ab 9:00 Uhr bei der Stadthalle in Biberach, (die Resonanz war mager und die Gespräche am Rande waren nicht gerade Lobenswert für die Kuschel-Nägele-Nusser Organisation). Nägele meint weiter, Im Weiteren zeigt sich, dass unsere DEMO`s in Stuttgart Beachtung finden. Wer dabei war kann bestätigen, dass wir zunehmend wahrgenommen werden und nicht einfach weggeschickt werden. Auch hier der nächste Termin am 4. März. Um für beide Termine planen zu können bitte bei mir melden – mail: reginaldus@gmx.de oder Telefon 07504-91177. Lasst unseren Worten Taten folgen. Die Zeit ist reif. Mit freundlichen Grüßen Josef Nägele. Zitat Ende. Laut Ankündigung durch den Gruppenchef, Nägele am 16.3.15, soll die Verfolgung des Ministerpräsidenten Kretschmann weitergehen. Auch ein Brief an den Ministerpräsidenten sei schon unterwegs, wegen des neuen Ravensburger Staatsanwaltleiters Alexander Boger, der Nachfolger von Heister wird.

Pressefreiheit4Herr Nägele und seine „Lügen“ bekommen immer kürzere Beine?: Josef Nägele aus Kappel, erschlich sich anscheinend beim Deutscher Verband der Pressejournalisten einen Presseausweis, durch was auch immer! Er hat sich damit wieder im Landtag Zugang verschafft, den Landtag  getäuscht, obwohl er dort immer wieder als Person bei seinen diversen Veranstaltungen vor dem Landtag, Hausverbot, bzw. Zutrittsverbot hatte! So kann und darf es nicht sein. Es ist eine Beleidigung für jeden ehrlich, schwer arbeitenden Journalisten, wenn sich welche, die keine sind, sich mit einem Presseausweis persönliche Vorteile verschaffen wollen und somit unsere Journalisten-Zunft blamiert, nur um seine eigenen  Instinkte auszuleben? Einige Journalisten werden dagegen vorgehen und kritisieren die Vergabepraxis von Journalisten-Ausweise einzelner Verbände, sie werden den DVPJ sicher nicht weiterempfehlen! Im Gespräch am 16.2.15 mit der RRRedaktion, findet der Mitarbeiter des DVPJ es völlig in Ordnung für alle und jeden einen Presseausweis auszustellen, er steigert wohl so die zahlende Mitglieder des DVJP?

Nusser2Nägele ist Landwirt, er war noch nie aktiv journalistisch tätig, geschweige denn hat er jemals die Regularien eines Journalisten erfüllt. Herr Nägele ist allenfalls ein Aktivist, ein Rebell in eigener Sache. Er betreibt nur eine private Blogger HP, mit einseitigem Thema, die nur ihn selber, seine Eklats, seine umstrittene Bürgerinitiative und einen Herrn Nusser, Kuschel betreffen. Sie kann keinesfalls als eine Online-Redaktion, im Sinne der Presse, eines Mediums, gewertet werden. Er hat noch nie eine eigene Recherche betrieben oder ist gar mit allgemeinen Berichterstattungen aufgetreten, die von ihm jemals veröffentlicht wurden. Herr Nägele ist und war nirgendwo akkreditiert, weil ihm dazu auch die journalistische Qualifikation fehlt. Wie dreist und unverschämt kann man eigentlich noch werden? Auch der ausstellende Verband (DVPJ) blamiert sich mit solchen nicht Journalisten und bringt seine Glaubwürdigkeit und seine Seriosität in Verruf! Wir aktiven Journalisten distanzieren uns von einem solchen nicht Journalisten, von einem solchen unseriösen Verband und nehmen zu solchen Organisation Abstand! Traumtänzer  Größenwahn Man sollte sich gut überlegen, mit wem man einen Krieg beginnt und bei wem man es besser gelassen hätte.

(Archiv)

(Archiv)

Aus der journalistischen Sicht eines Landwirtes: So argumentiert die BI wenn Sie mit dem Rücken an der Wand steht und der Gruppe die Felle wegschwimmen. Nägele meinte in einem Schreiben an die RRRedaktion vom 24.5.2015: Er hab mal früher ein paar Artikel und Leserbriefe geschrieben, die vollumfänglich bei der Schwäbische Zeitung abgedruckt wurden. Das zeichnet ihn zum Journalisten aus? Den Landtag habe er nie getäuscht – ansonsten hätte er dort nicht von Anfang mit freundlicher Begrüßung jederzeit Zugang zu Plenarsitzungen. Bei diversen Veranstaltungen zu gesellschaftlichen Problemen mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft habe er Zugang. Er schreibt, andere freie Journalisten hätten sich dort, beim Landtag, einen Negativplatz im Ansehen erarbeitet. Er meinte, zu seiner qualifizierten, journalistischen Arbeit gehört eine fundierte Recherche und wahrheitsgemäße Aussagen. Lieber Herr Nägele, genau  deswegen kam auch der Fall Nusser nicht weiter, eine Zusammenarbeit war nicht mehr gegeben wegen den vielen Desinformationen und wegen des Vertrauensverlustes. Andere Kolleginnen und Kollegen nahmen die investigative Recherche Nusser, Nägele auch nicht auf, lassen sich ebenfalls nicht von Nägele benutzen. Deshalb arbeitet Herr Josef Nägele im Alleingang mit Josef Nusser und Freunden weiter, brüstet sich mit eigenen Eklats bei öffentlichen Auftritten. Sie nennen es weiterhin Bürgerinitiative  und Prozessbeobachter, treffen sich regelmäßig zum Stammtisch im Ravensburger Storchen.

Kuschel2

Kuschel-Mobil

Gibt es inzwischen bei den Prozessbeobachtern-Bürgerinitiative einen Gesinnungswandel? Wie entwickelt sich diese Organisation in charakterlicher Hinsicht? Herr Kuschel, Kassenwart, Mitglied und die „Rechte Hand“ von Nägele in der Ravensburger Bürgerinitiative Prozessbeobachter schreibt in einer unverschämten Mail am 17.12.14 an die RRRedaktion: Wenn Sie nun schon den Wunsch, von Ihnen in Ruhe gelassen zu werden, als Herausforderung ansehen, lässt dies auf einen ganz armseligen und miesen Charakter schließen, der wohl eine große Schar von „Journalisten“ auszeichnet, wie die Enthüllungen von Udo Ulfkotte in seinem Buch „Gekaufte Journalisten“ offenkundig werden lässt. Das Sie nicht nur ein Stalker sind, sondern noch dazu ein Hochstapler und Falschspieler haben auch schon andere erkannt. (Mit dieser Bemerkung meinte er den Anarchisten und Satanisten Sobottka und seine Knut Scherbaum Clique) Mit welchen weiteren Angriffen können wir Journalisten durch diese neue Ideologische-Kuschel-Sobottka Organisation künftig noch rechnen? So ist das Spiel, so ist das Leben! Rückblicke der Bürgerinitiative-Prozessbeobachter!

KappelerHofGeläut

Das Kappeler Hof Geläut

So ticken die Ravensburger und die CDU Behörden wirklich: Jetzt wurde das ungebührliche Verhalten von Landrat Widmaier, dass seines Pressesprechers und Stabschefs Franz Hirth, auch noch zum Stadtgespräch im Südfinder (26.11.14 Robin Halle). Der CDU Landrat und einige seiner Kollegen/Innen haben noch mehr solcher Verhaltensweisen, wir berichten darüber. Nur im Fall Zivilcouragepreis, was stellt sich eine solche Nägel, Kuschel Organisation nach dieser Aktion in Eichstegen noch vor? Sie sind selber daran Schuld. Sollen sie für einen Rechtsbruch noch eine Auszeichnung erhalten, wie müssen sich da andere vorkommen? Die Prozessbeobachter, BI, aus dem Hause Kuschel und Nägele schreiben. Wir wurden vom Landrat Kurt Widmaier (CDU), auf Grund unserer Bewerbung zum Zivilcouragenpreis 2014 zur Preisverleihung und Auszeichnung mit einer Urkunde für den 20.11.14, 18.00 Uhr nach Wangen in die Stadthalle in der Jahnstraße 21 eingeladen. Das ist doch eine supertolle Anerkennung! Widmaier-Interview beim Südfinder, CDU.

Der Landrat schreibt Zitat: „Ihr mutiges und verantwortungsvolles Handeln gegen Unrecht war vorbildhaft. Sie schauten in einer brenzligen Situation hin und bewiesen dadurch Zivilcourage. Menschen wie Sie tragen zu einer Kultur des Hinschauens und Helfens mit“ Zitat Ende. Wir sind also eingeladen und haben uns mit 10 Personen angemeldet. Diese Personen haben bereits bei der Gedenkveranstaltung (Eichstegen) zugesagt (…) und nun der Oberhammer!!! Des Landrats Gehilfe Franz Hirth erklärt, gestern Abend (17.11.12) um 18:20 Uhr per Fax, daß es sich bei der Einladung um „ein Mißverständnis handle, welches er in höchstem Maße bedauere!“ Nach Rücksprache mit Mitstreitern ist einhellig klar, daß dies eine Verballhornung unserer BI darstellt und daß wir keinesfalls dieses Schreiben anerkennen und daß die Einladung weiterhin gilt. Südfinder über Widmaier-Nägele Eingreifen Wiki JP

Weiter im Schreiben: Ein entsprechende Rückweisung ist bereits erfolgt. Wir haben verlangt, daß bis heute 12.00 Uhr eine Nennung des Preisgerichtes, Bestätigung der Einladung und Beachtung unserer Schreiben erfolgt. Andernfalls sehen wir die Friedenspflicht (Ein Begriff aus dem Tarifstreik) für beendet. Vorsorglich haben wir bei der Stadt Wangen eine DEMO für den 20.11. bei der Stadthalle angemeldet. Da wir alle Exponate noch auf den Fahrzeugen geladen haben, ist es ein geringer Aufwand diese dort aufzubauen. Als Belohnung dürfen wir in die Stadthalle und köstliche Drinks und Häppchen verkosten. Im Klartext: Wir sind als Gäste der Preisverleihung weiterhin erwünscht. Zivilcouragepreis-Nächster Stammtisch 24.11. um 19.00h, im Storchen Ravensburg!

Den Spreu vom Weizen trennen: Vom Saurennen zur Bürgerinitiative, bis zum Prozessbeobachter in Oberschwaben. Die Achse verläuft von Kappel nach Mengen und wieder zurück nach Ravensburg bis rauf nach Schlier! Anfänglich gab es von den Prozessbeobachtern aus Ravensburg überall Aktionen, Info-Stände, Demos bis nach Stuttgart auf dem Schlossplatz, woran die Öffentlichkeit teilnehmen konnte. Darüber haben wir dann berichtet, weil es die Mainstream – Medien nicht getan haben. Inzwischen wurde schon lange nichts mehr von uns berichtet, weil es nichts mehr zu berichten gab. Auch Journalisten lassen sich nicht vor eine Karre spannen, lassen sich nicht Instrumentalisieren, wenn sich eine kleine Gruppe zur Personalunion macht, andere Betroffene nur benutzen, ausnutzen, sie nicht mit ihrem Schicksal mitnehmen, einfach fallen lassen und somit das öffentliche Interesse nicht mehr gegeben ist. Wir distanzieren uns davor und werden nicht über Illegale Einzel Aktionen berichten, nicht über wahnwitzige, irrrelevante, unverhältnismäßige Vorstellungen einzelner, die durch ihre Sturheit es nicht lassen können sich über alles was RECHT ist hinwegzusetzen. Deshalb stehen einige der Ravensburger Prozessbeobachter auch unter behördlicher Beobachtung, Staatsschutz, für neue Mitglieder oder Interessenten ist da Vorsicht geboten. Sogar der Ministerpräsidenten ist genervt, der sich schon auf Schritt und Tritt verfolgt fühlt ohne jemals konkrete Inhalte bekommen zu haben. Mit den Geld-Spenden aus ihren Stammtisch Versammlungen, vorher im Hubertus und jetzt im Storchen, finanzieren sich einige ihre persönliche Eigenmächtigkeiten, zum Beispiel eine Nusser-Mahntafel, mit dem Wappen der Gemeinde, für einen Gedenktag in Eichstegen am 16.11.14 um 10.30h, für wohl satte 700 Euro oder für sinnlose teure Zeitungs-Anzeigen. MahntafelText Kretschmann Die CDU-SZ reagierte jetzt auch mit einem Artikel am 13.11.14. SZ Nägele/Nusser haben ihre Tafelt tatsächlich illegal angebohrt und angebracht!

Kappel

Kappel-Hof

Die begonnenen Recherchen im Fall Kappel, Eichstegen, Altshausen kamen ins stocken, weil zu einem Abschluss die weiteren Grundlagen, die Beweise und die notwendigen Informationen dazu fehlten. Einiges ist dran, an den Vorwürfen gegen die Volksbank Althausen, gegen die Gemeinde Eichstegen, nicht nur an der verruchten Unmenschlichkeit der heimischen Grünen CDU Politik und an der Justiz. Die Wölfe im Schafspelz. Der Nachfolger BM Rauch in Eichstegen wird wohl kaum selber sich ein Denkmal setzen wollen und sich selber anprangern, wo er doch gemeinsam mit den CDUlern Widmaier, MdL Köberle, Rapp, Schuler, Mdl Lucha mit drin steckt, siehe unter Archiv. Wenn der Sprecher und die Initiatoren der Prozessbeobachter aus Kappel Herr Nägele und aus Schlier Herr Kuschel in ihren Mails- und Pressemitteilungen gegenüber der RRRedaktion meinten: Bäuerliches Denken ist nicht auf den schnellen Effekt, sondern auf langfristigen Erfolg gerichtet! Falsche Lästig- und Dreistigkeiten haben nichts mit einer seriösen Prozessbeobachtung oder gar mit einer seriösen Bürgerinitiative zu tun, eher etwas mit dem verzweifelten beißverhalten einiger zahnloser Tiger, die vergeblich versuchen andere immer in die Waden beißen zu wollen! Vom ICH zum WIR wäre da angebrachter gewesen!

Keine Entwicklung, keine Zukunft ohne einen Rechts-Frieden! Denn Frieden ist ohne Gerechtigkeit nicht denkbar! Bereits im Spätsommer 2013 veranstaltete die Gießener Akademische Gesellschaft ihre erste Tagung zur Frage, ob die deutsche Justiz auch Gefälligkeitsgutachten einsetze, um vorgefertigte Urteile damit zu legitimieren. Es ging um denkwürdige Initiativen von Behörden und um vereinzelte, weder rechtlich, noch logisch erklärliche Gerichtsurteile, die die Initiatoren als beratende Fachleute, z.T. auch als Betroffene, erlebt hatten, inmitten einer Welt, die sonst rechtsstaatlich zu funktionieren schien.

RavensburgLügen2Es ist unsere Auftrag, unsere Aufgabe als Journalisten darüber zu berichten, zu informieren, für die, die nicht wissen können wie die heutigen Uhren in Ravensburg, Kappel und in Schlier wirklich ticken, was sich verändert hat und für die, die diese Bürgerinitiative und Prozessbeobachter noch nicht kennen. Immer wieder zu versuchen die Presse und andere da mit hineinzuziehen, dazu gehört schon eine große Portion Frechheit oder es sind schon unkontrollierbare Wahnvorstellungen, deren Wurzel und Nährboden wohl in Kappel und in Schlier liegen? Wer sich in das Fahrwasser der Nägele Organisation begibt oder nur mit einigen vom ihnen gesehen wird, hat bei allen Behörden und bei der Politik schlechte Karten. Der bekommt nicht nur wie Nägele bei seinen diversen Aktionen vor dem Landtag Haus- Zutrittsverbot im Landtag, er und andere bekommen auch ein digitales Merkmal, mit dem Akten Vermerk, Achtung Warnglocke. Auch preiswert muss giftfrei sein! Wir berichten noch ausführlicher darüber.

kappel7

Lieber Nägele

Nägele, ein unbelehrbarer schreibt an die RRRedaktion: Die Bürgerinitiative Prozessbeobachter ist kein alleiniges Medium von Nägele und Nusser. Nusser ist jedoch der bestdokumentierte und dramatischte Fall in der Region. Er kann deshalb bestens für die Darstellung der Verbrechen durch staatliche Organe und Banken dargestellt werden. Dies ist auch die in der Generalversammlung von mehreren Mitstreiten geäußerte Meinung der Prozessbeobachter. Mehrfach wurde von diesen Erfolge durch unser gemeinsames Agieren bestätigt. (…) Sie wie andere Journalisten gleich zu behandeln und Ihnen auch eine Pressemitteilung  zukommen zu lassen. (…) wir werden (….) auf unserem Weg nach Art. 20 GG weitermachen und den Gedenktag mit Anbringung einer Mahntafel am 16.11. (2014) durchführen. Sie haben sich eine große Chance leichtfertig vertan – warten Sie es ab…Bäuerliches Denken ist nicht auf den schnellen Effekt, sondern auf langfristigen Erfolg gerichtet. Herr Nägele, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Seine Flugblattaktionen und seine sogenannten Pressemitteilungen: Pressemitteilung Gedenktag Flugblatt kappel3

kappel1Kuschel, Anlageberater schreibt an die RRRedaktion: Es wird ja immer toller. Es gibt nur die Bürgerinitiative Prozessbeobachter, die weder aus Ravensburg, Kappel und so weiter ist, sondern bereits Menschen aus dem gesamten Gebiet der BRiD umfaßt. Übrigens, ich gehöre auch dazu. Lieber Herr Schriftführer und Kassenwart Kuschel, Sage einfach mal NEIN! Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich! Die Sage der Rattenfänger zu Hameln!

Kappel6Mitglied M. Josef Bautz schreibt an die RRRedaktion: So kommt klärung, denn die ist notwendig, weil überall der faschistische Personenkult sich eingeschlichen hat. Viel zu lange haben die Menschen auf die Wahlsprüche: „Der Klügere gibt nach!“ und „der muß besonders toll sein, denn er hat ja bereits so viel gemacht“ verlassen. Genau deshalb steckt der ganze Planet in der größten Scheiße, seit Menschen gedenken. Selbst die Saurierzeit war gerechter und positiver ausgerichtet. Hätte das bisher jeder respektiert, so hätten wir heute keine Heuchler, Lügner, Machtgeile, Betrüger, Mörder, oder sonstige Verbrecher, wie Rechtsbeuger an Gerichten und anderes Pack.

kappel2Manfred aus der Familie Wahl schreibt an die RRRedaktion: Hiermit melde ich mich auch mal zu Wort! Ich wurde von Walter Gietl und Armin Ernst auf die Gruppe aufmerksam gemacht! „Prozessbeobachter“…dachte ich, das hört sich gut an und ist auch noch in akzeptabler Nähe (Biberach). So bin ich dann 3 Mal dort gewesen. Beim 2. Mal habe ich einen Freund aus Mochenwangen mit genommen, da diesem eine Zwangsräumung drohte. Er trug sein Begehr vor, aber: ES IST NICHT EINER ERSCHIENEN! Meiner Aufforderung (über Verteiler) zu meiner Verhandlung nach Ehingen zu kommen am 23.9.2014 ist ebenfalls NIEMAND erschienen! In RV wurde mir gsagt, das ist zu weit….im gleichen Atemzug wurde aber darüber diskutiert, ob „man“ nach Regensburg fährt, zum Mollath-Prozess…Leider muss ich aufgrund dieser Erfahrungen feststellen, dass es bei dieser Gruppierung vorrangig um die Interessen von Nägele und Nusser dreht! Diesen Eindruck habe nicht nur ich! Deshalb komme ich nicht mehr!

Kappel

Die Dorf Kirche von Kappel

Wenn ein Kind kritisiert wird, lernt es zu verurteilen.
Wenn ein Kind angefeindet wird, lernt es zu kämpfen.
Wenn ein Kind verspottet wird, lernt es, schüchtern zu sein.
Wenn ein Kind beschämt wird, lernt es, sich schuldig zu fühlen.
Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, lernt es, geduldig zu sein.
Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es, sich selbst zu vertrauen.
Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es, sich selbst zu schätzen.
Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es, gerecht zu sein.
Wenn ein Kind geborgen lebt, lernt es zu vertrauen.
Wenn ein Kind anerkannt wird, lernt es, sich selbst zu mögen.
Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird, lernt es, in der Welt Liebe zu finden.
(Text über dem Eingang einer tibetischen Schule)