Kindesmisshandlung findet jetzt mit Corona-Schikanen überall statt! Ein weltweites Milliarden-Geschäft der Gender-BUNTEN-SPD-CDU-CSU-Grünen-Vielfalt!

Pädo- und Gender-Paradies Deutschland: Merkel vernichtet mit willkürlichen Corona-Auflagen die Seelen unserer Kinder, damit sie ein leichte Opfer werden für die vielen Pädophilen in ihrem Genter-Land. Entführt, Missbrauch und Folter von Kindern: Sept/2020 Fortsetzung der Kinder-Rettung aus dem globalen Tunnelsystem in Deutschland & Weltweit. Die neuesten Fakten der Fortsetzung der Kinder-Rettung zwischen Mai und September 2020 aus dem globalen Tunnelsystem in Ozeanien, Australien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Südamerika, den U.S., Canada dem Südpol, Asien (außer China, Iran und Israel) Europa, insbesondere Deutschland, sowie die Angaben, wieviel % der DUMBS von den „White Hats“ jeweils bereits gereinigt sind. Video hier.

Die politisierte UNI-Klinik Ulm machte eine Umfrage: Das man Kinder schlägt finden die meisten der befragten richtig, dann ist auch sexueller Missbrauch für die CDU, CSU, Grünen GroKo wohl auch zur „Legalität“ geworden. Kindesmissbrauch auch von deutschen „Eliten? 30 Kinderporno-Bilder auf dem Handy des Ex-Nationalspieler Metzelder gefunden, für dieses „Ehrenamtliche Engagement“ bekommt er von SPD Bundespräsident Steinmeier das Bundesverdienstkreuz. Täglich hört man über Prozesse und Kindesmissbrauch, wir stellen immer wieder bei unseren Recherchen fest, alles nur ein Ablenkungsmanöver, das Netz ist weiterhin voll davon. Ausmaß der Taten noch nirgendwo absehbar… Jedes Kind, das missbraucht wird, ist eines zu viel! Der Horror des Kindesmissbrauchs ist ein globales Krebsgeschwür. Sexueller Missbrauch im Sport – Das große Tabu-Sportschau, hier. Kindesmissbrauch, Ex-Scotland-Yard-Beamter & Whistleblower Jon Wedger packt aus, hier. Anscheinend haben Pädophile auch in der Republik und Kanton Genf lange Arme, hier. Une époque formidable pour les pédophiles, hier. Reportage vérité sur le Procès en Appel de Stan Maillaud, hier. Armut-Corona-Kinder-Organhandel, hier. Internet Tatort, hier. Kindesmisshandlung hier.

Weltweit werden Netzwerke von Pädo-Kriminellen ausgehoben: Von den Mainstream-Medien weitgehend unbeachtet, hat Präsident Donald Trump bereits im vergangenen Jahr damit begonnen, die Menschen- und Kinderhandelsnetzwerke in den USA auszuheben. Dies begann bereits vor der Verhaftung Jeffrey Epsteins, doch mit dessen Verhaftung konnten wichtige Drahtzieher der weltweit existierenden Netzwerke ermittelt und die Fahndung nach diesen und den Mittätern eingeleitet werden. Epstein-Komplizin hat Video-Aufnahmen von Prominenten und „mächtigen“ Leuten Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell, die beiden mutmaßlichen Mossad-Agenten, hatten offenbar in allen Häusern und Wohnungen versteckte Kameras installiert, mit denen ihre „Gäste“ beim Sex mit Minderjährigen gefilmt worden sein sollen, berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“. Auf den Bändern sollen mindestens zwei führende US-Politiker zu sehen sein sowie weitere „mächtige“ und bekannte Persönlichkeiten. Dies behauptet ein angeblicher Augenzeuge, welcher einige der Video-Aufnahmen von Ghislaine Maxwell zu Gesicht bekommen haben soll. Weiterlesen. Ende Januar 2020 unterzeichnete Donald Trump die Executive Order „on Combating Human Trafficking and Online Child Exploitation in the United States“, mit welcher er dem Menschen- und Kinderhandel weltweit den Kampf ansagte. Weiterlesen.

 

NDR

Pädo Paradies Deutschland: Mit dem Ausbruch des Wayfai-Skandals bezüglich des Kinderhandels sind die Augen der ganzen Welt nun auf die Kinder-Pädophile gerichtet. Die Firma Prodkraft hat eine Weltkarte (www.pedomap.live) veröffentlicht, die Online-Pädophilie und deren Standorte in Echtzeit aufweist. Es werden auf der Karte alle Standorte angezeigt, in dem Kinderpornografie gesehen und heruntergeladen wird, und zwar in Echtzeit. Mit der Pedomap können Sie die IP-Adresse, die Marke/das Modell des verwendeten Geräts, den Borwser, das Betriebssystem und den Ort in Form von Stadt/Land des Pädophils ansehen. Laut Statistik der Seite befindet sich deutschland auf dem 2. Platz mit dem am meisten vorhandenen Pädophilen der Welt. Innerhalb Deutschland ist Berlin auf dem 1. Platz. Machen Sie andere auf dieWebseite aufmerksam und schützen Sie alle Kinder der Welt von den Pädophilen. Das perverse Corona-CDU, CSU, SPD, FDP-Grüne Gender-Spektakel muss auch in Deutschland beendet werden.

Welches Pack zieht überall die Strippen?: Pädophilen-Skandal um Bill Gates – WHO und ganze Impfindustrie betroffen. Es geht sogar soweit, Kinderhändler züchten Säuglinge und verkaufen sie, so berichtet auch die Abendzeitung München und Panorama. Junge Mädchen werden in sogenannten Babyfarmen gegen ihren Willen geschwängert. Dass sich die Pharmaindustrie in einem unsäglichen Interessenkonflikt befindet, liegt auf der Hand. Auf der einen Seite gibt sie vor an der Gesundheit der Menschen interessiert zu sein und auf der anderen Seite wäre eine gesunde Gesellschaft ihr schlimmster Albtraum…., hier und hier.

Biden mag wie Clinton besonders Kinder gerne und solche „Perverslinge“ werden vom Volk gewählt? Dann sollten alle auf ihre Kinder gut aufpassen, es verschwinden 10tausende, siehe Clinton-Fondation und ihr Kinder-Gefangenen-Tunnel. In Deutschland ist dieser Satanismus nicht anders, CDU, CSU, SPD, Grün lieben unsere Kinder auch auf besonderer Weise. Dagegen geht Trump weltweit vor, deshalb sollte er weg, man will unter sich bleiben und gemeinsam ihre Kinder missbrauchen und ihre Seelen mit Maskenzwang zerstören.

Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk, es ist eine Strafe. Denn man muss mit all denen klar kommen, die keinen besitzen. Jetzt hört der Spaß auf. Corona-Idioten pressen Kinder in ihren Angst-Porno. Wir sind bemüht, die Wortwahl kommunikativ zu gestalten. Das fällt zunehmend schwerer, wenn deutlich wird, daß die kriminelle Energie zum Klebstoff der Sesselfurzer wird. Wie krank sind die wirklich da oben wenn sie mit dem Corona-Schwachsinn sogar die Seelen unserer Kinder zerstören? Der kriminelle Kreis schließt sich! Pädo-kriminelle Netzwerke reichen bis in Behörden. Weiterlesen.

Pädo-kriminelle Vereinigungen: Deutschland, Schweiz und Frankreich sind nicht die einzigen von Geheimgesellschaften beherrschte Land, wo pädo-satanische Netzwerke systematisch gedeckt werden, es ist deren Geschäftsmodell. Leader der 4 politischen Gewalten in solche Fallen zu locken, um sie durch Erpressung kontrollierbar zu machen. Siehe dazu die Analyse der deutschen Psychiaterin Andrea CHRISTIDIS. Immer wieder wurden Verwicklungen deutscher Führungspersönlichkeiten, wie das vom damaligen Innenministers Thomas de MAIZIERE, dessen Pädophilen-Kriminalität aufgedeckt, sogar von der französischsprachigen Westschweizer Mainstream Zeitung «24 Heures» aufgegriffen. In der Schweiz enthüllte der Whistleblower Yan LOPEZ, dass Pädo-Kriminelle in den Chefetagen der Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft sitzen. Diese vertuschen im Gegenzug das Justizbanditentum. Der Ex-Ermittler von Scotland Yard (GB) Jon WEDGER geht sogar so weit zu behaupten, Kinder seien die wichtigste Handelsware. Das türkische Fernsehen hat eben die Gräuel der zu Tode gefolterten Kleinkinder zur Herstellung von Adrenochrom aufgedeckt. Dieses Derivat von Adrenalin ermöglicht Verjüngungskuren und wird auch als Droge gehandelt! Video.

Pädo-Politik: Der CDU, CSU-SPD-Grüne Genderschwachsinn macht es möglich und fordert die kriminelle Energie der Pädophilen regelrecht heraus. Kindesmissbrauch ist für die SPD und für die Grünen nur ein Kavaliersdelikt, sie fordern Sex mit Kinder ab 12, so wie die Kirche auch. Die GroKo, die Bunten-CDU-Grünen mit ihrer Corona, Armuts- und Flüchtlingspolitik sorgen sich für die PERVERSEN um ihre Nachhaltigkeit, die FDP nennt es „Liberal“. Die AfD und die Linken in den Corona-Länderparlamente, im Corona-Bundestags schließen sich dem an. Mehrere medienträchtige Fälle von sexueller Gewalt an Kindern führten in jüngster Zeit bundesweit zu Entsetzen. Neuester Fall, ein Lehrer vergeht sich an seinem zweijährigen Sohn, 2 Jahre auf Bewährung, mehr war die Schändung eines Kindes der Justiz nicht wert. Aktuell versetzt der Missbrauchsskandal von Münster die Menschen in Entsetzen. Ein 27-jähriger IT-Spezialist soll laut Staatsanwaltschaft in einer Kleingartenanlage mit drei weiteren Verdächtigen mehrere Jungen über Jahre missbraucht haben. Auch der Sohn der Lebensgefährtin des Hauptverdächtigen soll unter den Opfern gewesen sein.

Ist man in der Politik pervers?: Deutschland kennt das Wort Würde nicht! Die Doppelzüngigkeit und die Scheinheiligkeit in der Politik? Eine politisierte Justiz, ein Staat im Staat? Es ist noch viel schlimmer als man sich vorstellen kann. Armut fördert den Kindesmissbrauch! Die Corona-Korruption hilft auch dem illegalen Organhandel. Kinder sind ein weltweites Milliarden-Geschäft, an denen sich Kirchenfürsten, Lehrer, Politiker/innen Persönlichkeiten, sogar Beamte, bis in die Justiz und Polizei, nicht nur sexuell sondern auch finanziell bereichern, siehe auch unsere Recherchen unter Internet-Tatort, hier, die das alles bestätigen. Die Achse der Bösen reicht bis nach Ravensburg, hier herrscht die Strafvereitelung im Amt, eine politisierte Polizei-Staatsanwaltschaft und Justizversagen, kein Bundesland macht da eine Ausnahme.

Geschäftsmodell Jugendamt!: Fakt ist auch, nicht nur die Jugendämter in Berlin nehmen willkürlich Eltern ihre Kinder weg und vermitteln sie dann als Pflegekinder an Pädophile, uns liegen einige Fälle vor, die wir international weitergeleitet haben. Nicht wirklich werden unsere Kinder geschützt, ihre Rechte und Würde gewahrt, sie sind inzwischen für die Politik, für die Gesellschaft und für Wirtschaft zur Ware geworden, die Corona-Kriegsregeln machen jetzt alles möglich.

Ein Skandal: Justizministerin Lambrecht, SPD, bezeichnet Kindesmissbrauch nur als ein „Vergehen“. So schützt Lambrecht alle Edatys (SPD), und sorgt für Nachhaltigkeit. Auf Antrag der CDU  versucht Lambrecht jetzt plötzlich zurück zu rudern und will das nur vergehen gesetzlich reformieren zum Verbrechen. Wenn ein ehemaliger Justizminister Maas, Kinderehen für normal hält, legalisiert er  jeden Kindesmissbrauch, der von der jetzigen Justizministerin bis Dato so übernommen wurde. Nachdem in Münster erneut ein schrecklicher Fall von sehr schwerem Kindesmissbrauch bekanntgeworden ist, hat die CDU eine Strafverschärfung für solche Taten gefordert. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Silvia Breher forderte, wir „brauchen in einem ersten Schritt dringend härtere Strafen für den Besitz und die Verbreitung von kinderpornografischem Material. Die bereits beschlossenen Maßnahmen reichen nicht aus“. Niedersachsens Justizministerin Havliza (CDU) fordert eine umfassende Reform. Missbrauch dürfe nicht wie bisher als Vergehen, sondern müsse als Verbrechen eingestuft werden. Das würde als Mindeststrafe zwölf statt wie bisher sechs Monate bedeuten.

Alles nur vorgetäuscht, alles nur ein Spiel?: Seit einem Jahr fordern einige Innenminister der Länder ein schärferes strafrechtliches Vorgehen. Der Besitz von Kinderpornografie müsse härter bestraft werden. Das Justizministerium und die SPD sehen das offensichtlich anders. Justizministerin Lambrecht hat die Forderungen nach einer Verschärfung des Strafrahmens bei Kinderpornografie zurückgewiesen. Die SPD-Politikerin sagte den Medien, dass „der pauschale Ruf nach einer abstrakten Strafrechtsverschärfung bei Kinderpornografie nicht weiter führt. Unter den Straftatbestand Kinderpornografie fällt auch das einmalige Posten eines kinderpornografischen Comics. Wenn wir dieses einmalige Verhalten als Verbrechen einstufen – das bedeutet eine Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr – gibt es keine Möglichkeit, hierauf angemessen zu reagieren“, meint die Justizministerin. Die CDU-Politikerin Kramp-Karrenbauer hatte vor dem Hintergrund des schweren Missbrauchsfalls von Münster ebenfalls gefordert, Kindesmissbrauch in jedem Fall als Verbrechen und nicht mehr nur als Vergehen zu ahnden, damit stets eine Mindeststrafe von einem Jahr drohe. Zudem müsse der Strafrahmen bei Besitz oder Beschaffung von kinderpornografischem Material erhöht werden. Lambrecht hält dies hingegen nicht für erforderlich. Sie hält es für wichtiger, den Ermittlern mehr Möglichkeiten zu geben und sie gut auszustatten. Dazu fordert sie eine schnellstmögliche Verabschiedung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes, die dem Bundestag bereits vorliegt. Damit würden soziale Netzwerke verpflichtet, nach Hinweisen auf verdächtige Bilder und Filme diese nicht nur wie bisher zu löschen, sondern sie zusätzlich an eine neue Zentralstelle beim Bundeskriminalamt zu melden.

Eine politisierte Justiz? Die SPD-Ministerin verharmlost mit ihrer Haltung Missbrauchsverbrechen und will lediglich das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, welches pauschal auch gegen jeden unbescholtenen Bürger eingesetzt werden kann, verschärfen. Missbrauch soll weiterhin nur als „Vergehen“ betrachtet werden, geht es nach dieser „Justizministerin“. Missbrauchstäter tummeln sich aber vorwiegend im Darknet und nicht öffentlich in sozialen Netzwerken. Insofern kann die Haltung der Justizministerin als die Bekämpfung von Sexualverbrechen bremsend angesehen werden und als Verharmlosung dieser bestialischen Verbrechen. Ein unerhörter Skandal, der sofort Konsequenzen für diese Person haben müsste. Quelle. Kindesmissbrauch in NRW nur Spitze des Eisbergs – Polizeiermittler ringen um Fassung, hier.

Archiv

Münster Täter war den Behörden bekannt: Der 27-jährige Münsteraner soll den Behörden bereits wegen des Besitzes kinderpornografischen Materials bekannt gewesen sein. Die Videos seiner Gräueltaten soll der Verdächtige anschließend im Darknet angeboten haben. Ermittler konnten mehr als 500 Terabyte an Datenmaterial, Fotos und Videos sicherstellen. Dabei ist die drängende Frage: Wie konnte der bereits vorbestrafte Verdächtige solange unentdeckt bleiben?

Doch wie erkennt man Opfer von sexuellem Missbrauch überhaupt? Wie kann man Kinder im Vorfeld effektiv richtig schützen? Die Sicher-Stark-Organisation gibt Antworten auf die dringlichsten  Fragen. Der Fall aus Münster: Mahnendes Beispiel dafür, wie Fälle von Kindesmissbrauch oft über viele Jahre oder sogar  Jahrzehnte unentdeckt bleiben. Für die meisten Menschen ist dies nicht nachvollziehbar. Oftmals fehlt es nicht nur an Personal in öffentlichen Einrichtungen, genauso häufig fehlt eine adäquate fachliche Ausbildung, um solche Missbrauchsfälle frühzeitig zu erkennen bzw. präventiv tätig zu werden. Dieser Missstand wird mit Blick auf die aktuellen Zahlen des Bundeskriminalamtes zum Missbrauch an Kindern umso deutlicher.

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte das BKA erst kürzlich neue Zahlen vor: Es gab im letzten Jahr 14.600 Fälle von Kindesmissbrauch in Deutschland. Dies sind 40 Opfer pro Tag. Darin ist die hohe Dunkelziffer von Fällen, die nicht zur Anzeige gebracht werden, noch nicht eingerechnet.

Archiv

Jedes Kind, das missbraucht wird, ist ein Kind zu viel!: Wird ein Täter oder eine Täterin dingfest gemacht, ist es Aufgabe der Gerichte, die Fälle zu verhandeln. Immer mehr steht die Frage im Raum, wie wir der wachsenden Zahl von sexueller Gewalt an Kindern dauerhaft begegnen können. Neben präventiven Maßnahmen ist das Aufdecken solcher Fälle die wichtigste Möglichkeit, um Opfern zu helfen. Die Sicher-Stark-Organisation geht einen anderen Weg und hilft Kindern, Eltern und Fachkräften im Vorfeld, bevor überhaupt Missbrauch stattfindet und macht Kinder sicher und stark! Der Name ist Programm und deutschlandweit haben bereits viele Kitas und Grundschulen teilgenommen.

Wie erkennen wir, ob Kinder missbraucht werden und was sollten wir  im Verdachtsfall tun?: All diese Fragen werden regelmäßig in Sicher-Stark-Fachkräftefortbildungen, Webinaren, Vorträgen und Sicher-Stark-Kursen beantwortet. Daneben bietet das Sicher-Stark-Team viele verschiedene Lehrmittel (CDs, DVDs, Bücher) für Eltern, Kinder und PädagogInnen an, die Kinder vor Missbrauch und Gewalt schützen. Dabei hilft das neue Kinder-Hörbuch „So schützt du Dich richtig! oder „Achtung! Starkes Kind“ von einem der führenden Experten in Sachen Gewaltprävention bei Kindern, Ralf Schmitz, Kinder zu schützen, bevor es zu spät ist.

Diesen Artikel bewerten
5 von 5 Sternen bei 14 Stimme(n).
Weitere Artikel aus der Kategorie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok Mehr Informationen

Cookies